Umfrage

Camino del Norte - Halbschuh oder Wanderstiefel? (wenn man nicht zum Umknicken neigt)

Leichterer Halbschuh reicht
10 (38.5%)
Auf jeden Fall Wanderstiefel
16 (61.5%)

Stimmen insgesamt: 25

Autor Thema: Schuhe auf dem del Norte  (Gelesen 4522 mal)

the-bard

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1128
  • hardware junkie ..... und zu faul zum schleppen
    • The Mystic Lands
Re: Schuhe auf dem del Norte
« Antwort #15 am: Januar 09, 2016, 21:05:14 Nachmittag »
aye renate,

na dass der otto kein regelfall ist, ist doch eh klar :P
ernst beiseite.
die globuli nachen mich neugierig. sind das schüssler oder homöopatische oder wirklich einfach nur magnesium - oxyd, citrat oder was auch immer - ?

licht auf dem weg,
ralph

bist du in eile,
gehe langsam.
hast du es noch eiliger,
gehe umwege

S.Yates

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2549
  • Camino Fossil AD 1999
    • Jakobswege in Europa
Re: Schuhe auf dem del Norte
« Antwort #16 am: Januar 10, 2016, 08:02:45 Vormittag »


2 x Stuffsack    Sea to summit        14   28
Stuffsack für Unterhosen   Meru               30   30
Meshbag für Socken   Cocoon               10   10
Meshbag für Shirts   Cocoon               20   20
Meshbag Kleidung Meru Gr.2             151   151
Schmutzwäsche-Beutel Dry Sack       20   20
Trinkflasche 1l   Nalgene                     269   269


Also ich sehe Sparmöglichkeit bei den ganzen Mesh- und anderen bags und bei der Trinkflasche. Hast Du Dir mal Platypus Flaschen angeschaut, die wiegen so ~25g. Buen Camino, SY
Seit 1999 auf Jakobswegen unterweges ...

Mein Buch

Pilgerhilfe Santiago

homren

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 965
    • westwaerts-jakobsweg.at
Re: Schuhe auf dem del Norte
« Antwort #17 am: Januar 10, 2016, 08:34:32 Vormittag »
Rudi
Ich würd mit der ganzen Sackerlwirtschaft  ganz ducheinander kommen. Was für eine Aufgabe haben die denn?

Ralph
Ich bring sie am Donnerstag mit und frag vorher in der Apo. wie  die "Zutaten" der putzigen Kleinen sind.

Liebe Grüße
Renate

homren

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 965
    • westwaerts-jakobsweg.at
Re: Schuhe auf dem del Norte
« Antwort #18 am: Januar 10, 2016, 08:41:36 Vormittag »
Ralph ich hab sie gefunden

Cuprum Metallicum C9, schau nach bei TG

PS.: Gewicht: 5g ;-)
« Letzte Änderung: Januar 10, 2016, 08:45:28 Vormittag von homren »

the-bard

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1128
  • hardware junkie ..... und zu faul zum schleppen
    • The Mystic Lands
Re: Schuhe auf dem del Norte
« Antwort #19 am: Januar 10, 2016, 11:53:26 Vormittag »
aye renate,

dank dir.
licht auf dem weg,
ralph
bist du in eile,
gehe langsam.
hast du es noch eiliger,
gehe umwege

rudidu

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 18
Re: Schuhe auf dem del Norte
« Antwort #20 am: Januar 10, 2016, 15:12:02 Nachmittag »
Also das mit den ganzen kleinen leichten Beuteln ist meinem Hang zu Chaos und Unordnung geschuldet. Ich finde nichts (!) wieder. Andere nehmen Plastiktüten mit - die sind aber zu laut und helfen nicht wirklich. Ich habe mir mein Packsystem bei Joe Camino (https://www.youtube.com/watch?v=tc5pdCims0Q) geklaut. Und bei meinen bisherigen Tests (mit Übernachtung) hat mich die neue Ordnung glücklich gemacht. :-)

Und das Baumwoll-Shirt ist bei mir Pflicht - ich kann nicht in einem Funktionsshirt schlafen.

Beim Trinksystem habe ich wirklich etwas für die großen Nalgene-Flaschen übrig, da ich dort Eiswürfel reinbekomme. Das ist aber noch nicht entschieden. Die Softshell ist sicherlich nicht leicht - aber ich trage auch XL und die Jacke hält so manchen Schauer aus. Beim Fleece habe ich ganz bewusst einen Longzip gekaut - hilft mir bei der Temperatur-Regulierung, ohne den Rucksatz absetzen zu müssen.

the-bard

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1128
  • hardware junkie ..... und zu faul zum schleppen
    • The Mystic Lands
Re: Schuhe auf dem del Norte
« Antwort #21 am: Januar 10, 2016, 21:35:18 Nachmittag »
aye rudi,

ok, xl ist natürlich schwerer als mein m, von dem ich die gewichte hernehm,
und mit dem langen reissverschluss hast hast auch recht, hat durchaus vorteile.

zum 'nachthemd' :
ok, kunstfaser zeug ist wirklich nicht so toll, da ist was natürliches besser, da hast recht.
so verwende ich aus genau dem grund nur noch merino zeug.
das kannst dann auch nachts tragen, ist geruchshemmender als plastikzeug, temperaturausgleichend und trocknet deutlich  schneller als baumwolle.
ist universeller. allerdings halt nicht ganz billig, das ist kunstfaser funktionszeug auch nicht.

hast dir mal die zipplock gefrierbeutel angeschaut? die wären vllt ne leichte, raschelfreie lösung. obendrein ziemlich wasserdicht.
zum packen hab ich drei  wasserdichte sil-nylon beutel.
- schlafsack
- anziehzeug ( da drin dann der technik zipplock und auch das waschzeug in einem kleinen nylonbeutel ) , unterzeug im extra zipplock
- futter

das kommt in genau der reihenfolge in den rucksack.
da drauf dann die sandalen,ne wärmejacke oder fleece. 
so, hauptfach zugemacht.
im deckelfach aussen  sind credential, führer, stift und zettel, sonnenbrille bzw. ersatz brille und sowas. und das erste hilfe zeug. 2g nylonsackerl
im deckelfach innen  ausweise etc.

im netz auf der rückseite ist das regenzeug, die brotzeit für unterwegs.
dann der nitty-gritty-bag.
was das ist? das hab ich mir bei ray jordan abgeschaut. wieder ein.kleines nylonsackerl....
nochmal 2-5g.

hmmmm ok ich bin auch ein beuteltier 8)
dadrin der kleinkram: sonnenzeug, messerchen, nagelklip, labello, ein wenig klopapier oder mitgenommene servietten für... du weisstvschon ;) halt alles was man so braucht und was sonst verschwindet.
rechts 2x 0,5l wasserflaschen - die lassen sich mit nasser zeitung umwickelt herrlich kühl halten-
links bei mir das zelt/tarp.
hatvein wenig gedauert mit dem angewöhnen, aber jetzt find ich dadurch alles blind wieder und tus auch automatisch wieder da hin wo ich es hergenommen hab.

licht auf dem weg,
ralph


bist du in eile,
gehe langsam.
hast du es noch eiliger,
gehe umwege

rudidu

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 18
Re: Schuhe auf dem del Norte
« Antwort #22 am: Januar 11, 2016, 11:13:20 Vormittag »
Merci für die Tipps!

rudidu

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 18
Re: Schuhe auf dem del Norte
« Antwort #23 am: Dezember 05, 2017, 13:44:29 Nachmittag »
Ich weiß, es ist etwas spät, aber ich wollte doch zumindest eine Rückmeldung geben: Am Ende sind es leichte Salomon-Schuhe geworden, die mich ganz problemlos von Bilbao (also nicht ab Irun) bis nach Santiago getragen haben. Diese hatte ich mit Gepäck in heimischen Gefilden ca. 80 km eingelaufen (mit Einlagen). Ich hatte keine einzige Blase.

Anton_neu

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 36
Re: Schuhe auf dem del Norte
« Antwort #24 am: Dezember 05, 2017, 23:34:35 Nachmittag »
hib ab ne s alpine, gibts aber auch nicht mit 448g ab