Autor Thema: Via Lemovicensis  (Gelesen 4162 mal)

Pilger Franz

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 265
Re: Via Lemovicensis
« Antwort #30 am: Januar 28, 2017, 10:00:33 Vormittag »
Die GRs in Frankreich, denen viele Pilgerwege mehr oder weniger folgen, sind nach meiner Erfahrung direkt bemüht, Ortschaften zu umgehen. Man muss dann bewusst vom markierten Weg abweichen, um in die Ortschaften mit Geschäften usw. zu gelangen. Manchmal weisen private Schilder auf Geschäfte hin, dann hat man Glück gehabt.

BC
Franz
2010-11 VP Le Puy–Roncesvalles / 2012 Freiburg-Le Puy / 2013 CdN Irun-Ferrol-Santiago / 2014 VT/CF Arles-Somport-Burgos / 2015-2016 VF Canterbury–Aosta–Rom / 2017 VL Vézelay-Nevers-SJPdP (geplant)

Betz

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 27
  • Via Lemovicensis
    • Portal GPSies Mein Jakobsweg
    • E-Mail
Re: Via Lemovicensis
« Antwort #31 am: Februar 01, 2017, 14:31:10 Nachmittag »
Dass es am Pilgerweg von Trier nach Vezelay und an der sich anschließenden Via Lemovicensis nicht gerade viele Orte gibt, in den man sich versorgen und übernachten kann, kann ich nur bestätigen.
Um unliebsame Überraschungen weitestgehend zu vermeiden, ist n. m. A. eine genaue Planung des Wegs unter Mithilfe der neusten Pilgerbücher unbedingt vonnöten.
Meine mich begleitende Schwester und ich hatten Dank einer soliden Vorbereitung sowohl mit der Versorgung wie auch mit den Unterkünften (außer in Guerigny vgl. meine Ausführungen unter dem Link http://www.gpsies.com/map.do?fileId=kllspfalguhwrxic und in Mussidan vgl. meine Ausführungen unter folgendem Link: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=lhkywkqpazfqyzyr ) keinerlei Probleme.

BC

Betz 
« Letzte Änderung: Februar 05, 2017, 11:13:32 Vormittag von Betz »
2014- 2015 Trier - Vezelay
2015 Via Lemovicensis Vezelay - Nevers
2016 Via Lemovicensis Nevers - Mont-de-Marsan
2017 Mont-de-Marsan - Llanes (geplant)

simsim

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 222
    • E-Mail
Re: Via Lemovicensis
« Antwort #32 am: Februar 02, 2017, 12:21:40 Nachmittag »
die unliebsamen Überraschungen verwandeln sich ja oft in die berührendsden Situationen, denn man kann die Erfahrung machen, dass es immer einen Weg gibt, das notwendige zu erhalten. Für manche ist eine solche Haltung zum Pilgern Stress, für andere ist das Loslassen der Kontrolle über alles und ein Erleben von Freiheit und Vertrauen.
Ich ging die ganze Via Lemovicensis hin und zurück ohne jegliche Planung und es war immer alles da....oft anders als ich mir das vorgestellt hatte. Die Überraschungen waren so oft überwältigend freundlich. Ich bin allerdings sehr genügsam, das liegt nicht jedem.

Betz

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 27
  • Via Lemovicensis
    • Portal GPSies Mein Jakobsweg
    • E-Mail
Re: Via Lemovicensis
« Antwort #33 am: Februar 05, 2017, 11:41:28 Vormittag »
Hallo Pilgerin Simsim,
 
in deinem Beitrag gibt Du selbst an, dass Du als Pilgerin auf Deinen Wegen sehr genügsam bist. Ich habe mir einmal Deine sonstigen Beiträge angeschaut und glaube daraus erkannt zu haben, das Du mit Zelt unterwegs bist.
Wenn Du auch auf der Via Lemovicensis mit Zelt unterwegs warst, kann ich Deine Ausführungen, dass du ohne jegliche Planung unterwegs gewesen bist, nachvollziehen. Wer ein Zelt dabei hat, braucht sich um einen Schlafplatz nicht zu kümmern.   
Pilgerern oder Wanderern auf dem alten Pilgerweg Via Lemovicensis rate ich insbesondere dann, wenn Sie sich jeden Abend um eine Unterkunft bemühen müssen, weiterhin zu einer gründlichen Planung und Vorbereitung.

In diesem Sinne BC

Betz

PS: Am 20.04. 2017 setze ich gemeinsam mit meiner Schwester meinen Weg in Mont-de-Marsan fort. Wir pilgern dann bis Saint Palais und wechseln dann über Helette, Espelette, Ascain nach Irun und gehen dann auf dem Camino Norte weiter. Die Strecke von Mont-de-Marsan bis Irun habe ich auch wieder sorgfältig vorbereitet, was auf den Camino Norte nicht zutrifft, da es dort Unterkünfte in genügender Anzahl gibt.
« Letzte Änderung: Februar 05, 2017, 11:42:39 Vormittag von Betz »
2014- 2015 Trier - Vezelay
2015 Via Lemovicensis Vezelay - Nevers
2016 Via Lemovicensis Nevers - Mont-de-Marsan
2017 Mont-de-Marsan - Llanes (geplant)

Berthold

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4000
  • auf dem Olavsweg
    • E-Mail
Re: Via Lemovicensis
« Antwort #34 am: Februar 05, 2017, 12:52:46 Nachmittag »
Hallo  Betz,

natürlich  kann   es  ein  beruhigendes  Gefühl  geben  ,  wenn   der Pilgerschaft  auf  der  via  lemovicensis  eine  „gründliche  Planung  und  Vorbereitung“  vorangeht.
Wer  freier sein mag  und kurzfristiger  entscheiden  will,  kann   dies   jedoch  auch  auf  diesem  Weg  tun,   selbst  wenn er  kein  Zelt  dabei  hat. Keiner  der  wenigen  Pilger ,  die  wir  getroffen  haben,  hatte  langfristig  vorgebucht.
 
Wie  Du  bin  ich auch  ab  Saint  Palais  über  Helette  zum Nordweg  gewechselt.  Auch  hier  habe  ich jeweils  erst am  Vorabend  gebucht.

Langfristig  planen -  ja  oder  nein?   Beides ist  möglich,  jedes  hat  Vorteile  und  Nachteile. Die  Entscheidung  muss  jeder  für  sich  treffen.

Berthold (  der  auf  keinem  der  bisherigen   Wege Etappenvorplanungen  machte)

simsim

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 222
    • E-Mail
Re: Via Lemovicensis
« Antwort #35 am: Februar 05, 2017, 14:49:24 Nachmittag »
Hallo Betz,

ja Du hast Recht, ich laufe immer mit meinem formidablen Zeltponcho.
Letztes Frühjahr hat es auf der Via L. allerdings so viel geregnet, dass ich so gut wie nie draussen geschlafen habe. Ausserdem sind viele Unterkünfte extrem nett. Und eben auf diesem Weg geschah es mehrere Male, dass mich Menschen am Weg, mit denen ich auf deren Initiative hin ins Gespräch kam, zu sich einluden und ich dort wunderbare Momente teilte, schlief, aß, und glücklich war. Das wäre mit Vorplanung nicht passiert. Aber natürlich...ich meine wie Berthold auch, dass es da keine Wertung geben sollte. Ich ermutige halt nur gerne andere zum Abenteuer, wenn sie zögern.

Herzlich grüßt Simsim

Pilger Franz

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 265
Re: Via Lemovicensis
« Antwort #36 am: Februar 06, 2017, 00:07:14 Vormittag »
Zu den Unterkünften in Guérigny (Nievre) habe ich eine Neuigkeit gefunden, die in meinem MMDD (Dez. 2015) noch nicht verzeichnet ist:
http://www.vezelay-compostelle.eu/actus.php?p=m4b&c=c

GUERIGNY (Nièvre): Pilgerherberge ab 24. April 2016 eröffnet
24, Avenue du Général CHEUTIN, 58130 GUERIGNY
Reservierung beim Bürgermeisteramt 03 86 90 78 50 erwünscht, am Tag davor
nur für Pilger mit Credential
geöffnet von 15. März bis 15. Oktober
4 Schlafgelegenheiten, Küchenecke, Toilette, Dusche
Pferde und Esel willkommen
Tarif (April 2016) : 12 €/Person und Nacht

GUERIGNY (Nièvre): Hotel-Restaurant 'Le Commerce' ab 1. Juni 2016 wieder eröffnet
2, Grande Rue, 58130 GUERIGNY
Reservierung erwünscht 03 86 37 32 77, am Tag davor
ganzjährig geöffnet, 6 Zimmer
Tarif (Juni 2016) : HP 35€/Person, nur für Pilger mit Credential

BC
Franz
« Letzte Änderung: Februar 06, 2017, 09:52:40 Vormittag von Pilger Franz »
2010-11 VP Le Puy–Roncesvalles / 2012 Freiburg-Le Puy / 2013 CdN Irun-Ferrol-Santiago / 2014 VT/CF Arles-Somport-Burgos / 2015-2016 VF Canterbury–Aosta–Rom / 2017 VL Vézelay-Nevers-SJPdP (geplant)

Betz

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 27
  • Via Lemovicensis
    • Portal GPSies Mein Jakobsweg
    • E-Mail
Re: Via Lemovicensis
« Antwort #37 am: Februar 06, 2017, 11:16:16 Vormittag »
Hallo Ihr Via Lemovicensis Interessenten,

mit meiner Formulierung gründliche Planung und Vorbereitung habe ich ausdrücken wollen, dass es nicht schadet, wenn man (frau) sich bereits zu Hause über die jeweiligen Etappen und Unterkunftsmöglichkeiten informiert.
Mich beruhigt es ungemein, wenn ich im vorhinein bereits festgelegt habe, in welchem Ort ich die jeweilige Etappe beenden will und ich weiß, ob es dort Unterkunftsmöglichkeiten gibt.
Auch ich habe die Unterkünfte (bis auf zwei oder drei Ausnahmen über booking.com) nicht im voraus , sondern auch erst ein oder zwei Tage vorher gebucht oder mich dort angemeldet. Dabei waren mir die jeweiligen Gastgeber bzw. meine mich begleitende Schwester, die perfekt französisch spricht sehr behilflich.

In diesem Sinne BVL

Betz 
2014- 2015 Trier - Vezelay
2015 Via Lemovicensis Vezelay - Nevers
2016 Via Lemovicensis Nevers - Mont-de-Marsan
2017 Mont-de-Marsan - Llanes (geplant)

homren

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 838
    • westwaerts-jakobsweg.at
Re: Via Lemovicensis
« Antwort #38 am: Februar 06, 2017, 14:46:28 Nachmittag »
Hallo Betz

Bin bereits durch mit der Planung, dank eurer Hilfe. Ich mach das soooo gern, ist irgendwie eine Vorfreude für mich. Wenn es dann anders kommt ist es mir auch egal :-).
Französisch können wir nicht aber es wird schon klappen, wie ja schon einmal durch Frankreich, denke ich.

Lieben Gruß
Renate

Pilger Franz

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 265
Re: Via Lemovicensis
« Antwort #39 am: Februar 08, 2017, 18:27:02 Nachmittag »
Zitat
Unterkünfte (bis auf zwei oder drei Ausnahmen über booking.com) nicht im voraus , sondern auch erst ein oder zwei Tage vorher gebucht oder mich dort angemeldet
Ich kann das aus meiner Erfahrung bestätigen: Man möchte bei Refuges und Chambre d'Hôtes ja nicht vor vollbelegtem Haus oder vor verschlossener Tür stehen. Oft gibt es auch Hinweise, wo man den Schlüssel abholt usw. Deshalb sollte man die Unterkunft zwecks Reservierung möglichst 24h bzw. 48h (steht im MMDD) vorher anrufen. Bei Hotels, vor allem größeren, bin ich großzügiger. Aber Obacht: Inhabergeführte Hotels in kleineren Orten schließen in Frankreich gerne an Sonntagen schon am Nachmittag! Also vor Sonntagen auch hier unbedingt reservieren!

Dafür braucht es i. d. R. französische Sprachkenntnisse oder jemanden, der Französisch kann. Das kann ja auch der aktuelle Gastgeber sein, der für mich telefoniert.
Der Vorzug von booking.com: Es spielt m. E. keine Rolle, wie lange vorher man bucht, und es funktioniert auf Deutsch, verpflichtet jedoch zum Zahlen, wenn man nicht rechtzeitig storniert.

BC
Franz
« Letzte Änderung: Februar 09, 2017, 10:18:07 Vormittag von Pilger Franz »
2010-11 VP Le Puy–Roncesvalles / 2012 Freiburg-Le Puy / 2013 CdN Irun-Ferrol-Santiago / 2014 VT/CF Arles-Somport-Burgos / 2015-2016 VF Canterbury–Aosta–Rom / 2017 VL Vézelay-Nevers-SJPdP (geplant)

Pooh_der_Bär

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1487
  • Sarria 2010
Re: Via Lemovicensis
« Antwort #40 am: Februar 08, 2017, 19:54:01 Nachmittag »
Hallo,

als wir 2010 in F unterwegs waren, haben uns die örtlichen Touristenbüros die Reservierung gerne abgenommen.
Dort wurde meist englisch gesprochen. Dies war für uns einfacher.

Bonne Route
Wer sich nicht erinnert, den bestraft die Zukunft

Betz

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 27
  • Via Lemovicensis
    • Portal GPSies Mein Jakobsweg
    • E-Mail
Re: Via Lemovicensis
« Antwort #41 am: Februar 17, 2017, 17:03:28 Nachmittag »
Hier noch ein paar Erfahrungen in Bezug auf die Versorgung mit Getränken und Essen, die ich gemeinsam mit meiner Schwester auf unserem bisherigen Pilgerweg von Trier - Mont-de-Marsan gemacht habe:

In den Jahren 2014 und 2015 waren wir in den Monaten April und Mai unterwegs, da reichte einen 0,75 l Trinkflasche vollkommen aus, da es auch an etwas wärmeren Tagen unterwegs immer genügend Möglichkeiten gab, um sich mit Trinkbarem zu versorgen. Im letzten Jahr waren wir im August und September unterwegs bei teilweise bis zu 40 Grad Hitze. Da war zumindest ich froh, dass ich meinen 2 Liter Trinkbag dabei hatte. Dieser reichte an manchen Tagen nicht; aber auch hier gab es unterwegs immer genügend Möglichkeiten zur Versorgung. Wenn es unterwegs keine Einkehrmöglichkeiten gab, klingelte  meine mich begleitende gut französisch sprechende Schwester an einsamen Gehöften oder in den Orten, in denen es keine Geschäfte gab an Häusern. Oft wurden wir dann sogar eingeladen zu einer kleinen Zwischenpause und nicht nur mit Getränken, sondern auch mit Essen versorgt.

Ich kann die Via Lemovicensis nur jedem empfehlen.

Betz 
2014- 2015 Trier - Vezelay
2015 Via Lemovicensis Vezelay - Nevers
2016 Via Lemovicensis Nevers - Mont-de-Marsan
2017 Mont-de-Marsan - Llanes (geplant)

simsim

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 222
    • E-Mail
Re: Via Lemovicensis
« Antwort #42 am: Februar 18, 2017, 08:29:06 Vormittag »
Ich freue mich, Betz, dass Du ähnliches berichtest über die spontane Gastfreundschaft an diesem Weg.

Es braucht halt etwas Mut, die komplette Sicherheit und Kontrolle loszulassen, und stattdessen spontan auf fremde Menschen zuzugehen.
 
Aber in diesen teils sehr spärlich bewohnten und nicht sehr  touristischen Gegenden Frankreichs freuen sich viele Leute über Abwechslung und Besuch.
Aber klar, man riskiert natürlich auch mal eine Enttäuschung. Auch mir ist zweimal wirklich Unangenehmes widerfahren, was aber nicht den sehr positiven Gesamteindruck verändern konnte.

Simsim

Pilger Franz

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 265
Re: Via Lemovicensis
« Antwort #43 am: Februar 18, 2017, 08:52:39 Vormittag »
Hinweis zu: Le Guide - La Voie du Vézelay / Miam Miam Dodo - Edition 2016/2017
So steht es auf http://www.levieuxcrayon.com/
Bei amazon und anderswo wird noch die Ausgabe von 2015 angeboten.

Leider steht das Ausgabedatum nicht groß und breit auf der Titelseite. Das würde den Überblick erleichtern.

Franz
2010-11 VP Le Puy–Roncesvalles / 2012 Freiburg-Le Puy / 2013 CdN Irun-Ferrol-Santiago / 2014 VT/CF Arles-Somport-Burgos / 2015-2016 VF Canterbury–Aosta–Rom / 2017 VL Vézelay-Nevers-SJPdP (geplant)

CAMartINO

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 53
    • E-Mail
Re: Via Lemovicensis
« Antwort #44 am: Februar 18, 2017, 10:35:08 Vormittag »
Auch mir ist zweimal wirklich Unangenehmes widerfahren, was aber nicht den sehr positiven Gesamteindruck verändern konnte.

Was genau ist dir denn da widerfahren? Du kannst mir auch gerne eine PM senden. Wenn es Privat ist, brauchst du es natürlich nicht schreiben.
Da ich dieses Jahr den Weg laufen werde, interessiert es mich ja schon, was unangenehmes passieren könnte:-)
Liebe Grüße
Martin
Wer alle Rauheiten des Lebens meidet,
bekommt nie genug Schliff, um zu glänzen.