Autor Thema: Leicht von SJPdP - Santiago September 2017  (Gelesen 4643 mal)

DrMatchbox

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 33
Re: Leicht von SJPdP - Santiago September 2017
« Antwort #15 am: April 21, 2017, 17:05:05 Nachmittag »
sehr-fuss,

neeeeinnn, keine nagelschere!!!!
hol dir das victorinox classic, da ist alles dran, 21g, etwas mehr als 10€.
https://www.amazon.de/Victorinox-Taschenwerkzeug-Saphir-transparent-0-6223-T2/dp/B001EM7L5U/ref=pd_lpo_vtph_200_lp_img_3?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=444WYDG68CTREYWNGN8H

<3lich ralph

Hm, wäre eine Überlegung wert. :)


Vorhin ist mein Rucksack gekommen. Mit allem was in der ersten Liste war mal probegepackt. Die Glogs müssen mit. Ohne die bekomme ich den Pack ja nicht mal halbvoll. Selbst mit den riesen Dingern innen drin habe ich noch Platz. :o

pilger0815

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3734
Re: Leicht von SJPdP - Santiago September 2017
« Antwort #16 am: April 21, 2017, 17:14:52 Nachmittag »
Kann man sowas: Hüttenschlafsack einfach kaufen? Für mich sieht das so aus, als gäbe es keine großen Unterschiede zwischen den Dingern.
Wenn dir unterschiedliches Gewicht, Volumen, Material, Preis und Farbe nicht ausreichend Unterschiede liefern, weiß ich auch nicht.
In Seide sind die Inletts auf die Größe eines Apfels zu knüllen, in Baumwolle und Synthetik sind es eher 2-3 Äpfel.
Ich würde entweder die billigen Baumwollinletts ab 10€ oder die teuren aus Seide (Noname ab 40€, Cocoon auch gern mal 80€) nehmen. Einen Grund für Kunstfasern sehe ich nicht.
Die elektrostat. Aufladung deines Modells würde mir nicht gefallen!

tsetse

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 335
Re: Leicht von SJPdP - Santiago September 2017
« Antwort #17 am: April 21, 2017, 19:39:18 Nachmittag »
Vorhin ist mein Rucksack gekommen. Mit allem was in der ersten Liste war mal probegepackt. Die Glogs müssen mit. Ohne die bekomme ich den Pack ja nicht mal halbvoll. Selbst mit den riesen Dingern innen drin habe ich noch Platz. :o

Bitte ein Bild !

Du hast keine Isomatte oder Sitzkissen dabei. Was nimmst Du als Rückenpolster?
Oder braucht man bei soooo wenig Gewicht gar keines?

Neugierige Grüße
Christine

DrMatchbox

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 33
Re: Leicht von SJPdP - Santiago September 2017
« Antwort #18 am: April 21, 2017, 20:24:39 Nachmittag »
Kann man sowas: Hüttenschlafsack einfach kaufen? Für mich sieht das so aus, als gäbe es keine großen Unterschiede zwischen den Dingern.
Wenn dir unterschiedliches Gewicht, Volumen, Material, Preis und Farbe nicht ausreichend Unterschiede liefern, weiß ich auch nicht.
In Seide sind die Inletts auf die Größe eines Apfels zu knüllen, in Baumwolle und Synthetik sind es eher 2-3 Äpfel.
Ich würde entweder die billigen Baumwollinletts ab 10€ oder die teuren aus Seide (Noname ab 40€, Cocoon auch gern mal 80€) nehmen. Einen Grund für Kunstfasern sehe ich nicht.
Die elektrostat. Aufladung deines Modells würde mir nicht gefallen!

War ziemlich unglücklich formuliert. Besser hätte ich gefragt, worauf ich achten soll. Der Tip mit der Seide ist prima. Da lese ich mich jetzt mal ein. :)

Vorhin ist mein Rucksack gekommen. Mit allem was in der ersten Liste war mal probegepackt. Die Glogs müssen mit. Ohne die bekomme ich den Pack ja nicht mal halbvoll. Selbst mit den riesen Dingern innen drin habe ich noch Platz. :o

Bitte ein Bild !

Du hast keine Isomatte oder Sitzkissen dabei. Was nimmst Du als Rückenpolster?
Oder braucht man bei soooo wenig Gewicht gar keines?

Neugierige Grüße
Christine

Genau, bei den paar Kilo´s ist es mir ziemlich wurscht. Einfach die weichen Sachen an den Rücken, bzw. darauf achten, dass nix spitzes Richtung Rücken ist und feste packen. Eben auf der Gassirunde mit nem Liter Wasser mal mitgenommen und quasi sofort wieder vergessen dass ich den Rucksack dabei hatte. Nächste Woche gehts im Urlaub wandern. Da schaue ich mal bis wieviel KG das Teil auch über nen längeren Zeitraum angenehm zu tragen ist.

Bilder darf man hier im Forum wohl nicht einfügen. Ich habe ein paar (schnell mit dem Handy geknipste) Bilder in meine Dropbox geladen. Bei Interesse kann ich gerne nochmal richtige Bilder machen. So viel gibts über die KS-Packs ja nicht im Netz. Und ja, den Rucksack kann man sicherlich auch ordentlicher packen. *lach*

https://www.dropbox.com/sh/tqqoditaj4rj7x0/AADpAk-v6dHXaL_emqQyQ-Tka?dl=0

best regards
Marc

tsetse

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 335
Re: Leicht von SJPdP - Santiago September 2017
« Antwort #19 am: April 21, 2017, 21:42:34 Nachmittag »
Danke für die Bilder.

Mir war es bisher total wichtig, dass mein Rucksack einen breiten Hüftgurt hat. Und ich glaube, durch diese starre  Festlegung mit dem Hüftgurt habe ich einige Möglichkeiten der Gewichtseinsparung enweder nicht gesehen oder bewusst nicht genutzt, denn natürlich muss mein stabiler Rucksack dann auch ordentlich gefüllt sein, damit er gut sitzt.

Deine Herangehensweise finde ich total spannend. Ich nehm jetzt mal Deine Liste zur Hand, kram meine Pilgersachen raus und mach mir Gedanken...

Sorry fürs OT :-)




Gertrudis

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1350
    • https://gertrudisaltendorfer.wordpress.com/  https://gertrudisaltendorferblog.wordpress.com/
Re: Leicht von SJPdP - Santiago September 2017
« Antwort #20 am: April 21, 2017, 22:09:07 Nachmittag »
Der Tip mit der Seide ist prima.


Bilder darf man hier im Forum wohl nicht einfügen.

Hallo Marc, wenn man gerade mal in der Stoffabteilung eines Kaufhauses vorbeikommt, wenn es geeignete Seide in Sonderangeboten oder Restposten gibt, ist so ein Hüttenschlafsack selber genäht keine große Kunst (höchstens das Ausrechnen, wieviel Stoff man braucht... bei mir bleibt nix übrig ;-) )

Bilder "darf" man natürlich einfügen :-)  - schau doch mal im "Bilderrätsel" vorbei!

Freut mich, dass das El Beso hier so gelobt wird! Jessica und Marijn haben das aber auch wirklich verdient... (El Beso in O Balsa liegt ca. 1 1/2 km nach Triacastela am Weg Richtung San Xil. Wer über Samos läuft, kommt da nicht vorbei)

Buen Camino
Gertrudis

2015: C. Lebaniego, Ruta de la Reconquista: 
https://gertrudisaltendorfer.wordpress.com/
2016: GR 11, Camino Aragonés etc: 
https://gertrudisaltendorferblog.wordpress.com/
2017: Ruta de la Lana: 
https://gertrudisaltendorferrutadelalana.wordpress.com

Pip

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 28
Re: Leicht von SJPdP - Santiago September 2017
« Antwort #21 am: April 21, 2017, 23:54:41 Nachmittag »
Mir war es bisher total wichtig, dass mein Rucksack einen breiten Hüftgurt hat.

Mir früher auch ;) Am Mittwoch hab ich "meinen Neuen", einen Exped Summitlite 25, das erste Mal probegetragen und war erstaunt, wie viel so ein bisschen Gurtband ausmacht: Auch ohne Hüftflossen wird der Pack spürbar stabilisiert und Gewicht von den Schultern genommen. Selbst die ungepolsterten Schultergurte waren kein Problem. Aber mehr als fünf Kilo pack ich da auch nicht rein.

Pip

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 28
Re: Leicht von SJPdP - Santiago September 2017
« Antwort #22 am: April 22, 2017, 00:04:40 Vormittag »
Welchen Packliner verwendest du? Bei unseren großen Druckerpatronen sind sehr stabile Beutel dabei, damit die Leeren nach der Nutzung nicht unverpackt zurück geschickt werden. Da sind mal so 2-3 übergeblieben. Sehr stabil. Wenn dir Hefty-Trash-Bags was sagt, so was in der Art nur leider in schwarz. Dafür leicht, sau stabil und waren umsonst. ^^
 https://lighterpack.com/r/el4l3

Damn it. Ich hatte gehofft, du hast eine europäische Geheimtipp-Bezugsquelle für die Heftys entdeckt... :( Nunja, bleib ich halt bei STS, so schlecht sind die Packbeutel ja auch nicht.

DrMatchbox

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 33
Re: Leicht von SJPdP - Santiago September 2017
« Antwort #23 am: April 22, 2017, 12:43:49 Nachmittag »
@tsetse

Man muss einfach ausprobieren was für einen selber am besten passt. Ich habe mir das meiste (im Trekking) abgeschaut und dann für mich noch angepasst. Meine Hüftprobleme sind z.B. total verschwunden, seit ich gar keinen Hüftgurt mehr nutze.
Bei Übernachtung im Freien habe ich incl. Campinggerödel, 3L Wasser und Essen für 3-5 Tage so um die 8-9kg dabei. Den Hüftgurt meines großen Packs habe ich dann gar nicht mehr angezogen, sondern nur noch zum stabilisieren.

@Gertrudis
Stimmt, so ein Teil ist wirklich schnell genäht. Auf jeden Fall deutlich einfacher wie mein Quilt. :)

@Pip
Ne, leider nichts zu kaufen. Die Hefty´s hatte ich mir damals mal über Ebay? bestellt. Die sind allerdings riesig.


DrMatchbox

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 33
Re: Leicht von SJPdP - Santiago September 2017
« Antwort #24 am: April 24, 2017, 21:03:10 Nachmittag »
So, heute haben wir mal den Rucksack meiner Freundin gepackt, da es Mittwoch zum Wandern ins Sauerland geht. Da kann man ja schonmal ein wenig austesten.

Sie durfte einpacken was sie wollte. Hat hier und da mal nachgefragt was ich so dabei hätte, was ich so sinnvoll finden würde und es wanderte eins nach dem anderen erst auf die Waage und dann in den Pack. Nachdem alles drin war, wurde alles wieder ausgepackt und abgespeckt. (Nene, nicht auf meine Initiative... *lach*). Und dann haben wir uns mit Waage bewaffnet auf den Weg zu Decathlon gemacht.

Das ist dabei rausgekommen. Irgendwie recht analog zu meiner Liste. Ich habe wohl in den letzten Tagen zu viel erzählt und sie hat gut zugehört. Wobei ich ihr geraten habe mehr Klamotten und vor allem Regenzeugs einzupacken, aber schaun mer mal. :D
https://lighterpack.com/r/3914er

Jetzt testen wir das erst mal und schauen was ggf. noch eingepackt werden sollte. Das Wetter scheint ja (leider) zum Schlechtwettertest gut geeignet zu sein.

Hüttenschlafsäcke habe ich mir heute mal angeschaut. Hat mich erst mal nicht überzeugt. Werde mir mal einen ganz billigen zum testen bestellen. Momentan denke ich aber, dass wir lieber die Quilts mitnehmen.
Die "Tyvekbettücher" versehe ich jetzt noch mit Gummis und Kam-Snaps, so dass wir die bei ganz schlechtem Wetter als Regenrock nutzen können. Dann kühlen wenigstens die Oberschenkel nicht ganz so aus.

Ich habe jetzt auch erstmal die Ziphose rausgeschmissen und bei Decathlon eine schöne Kombi aus 3/4 Tights und leichter kurzer Hose gefunden. Das dicke Langarmshirt ist auch gegen ein 2. T-Shirt getauscht. Zusammen mit der Fleecejacke sollte das eigentlich warm genug sein.

Wenn sich das halbwegs bewährt mache ich mich nach dem Urlaub mal an die Reiseplanung. Mal schauen wie ich das koordiniert bekomme, dass meine Freundin die letzten zwei Wochen mitlaufen kann. :)

best regards
Marc

« Letzte Änderung: April 24, 2017, 21:57:50 Nachmittag von DrMatchbox »

britta1

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 54
  • Zeit für eine Auszeit !
Re: Leicht von SJPdP - Santiago September 2017
« Antwort #25 am: Mai 04, 2017, 18:22:09 Nachmittag »
Hi,
ich hatte auch die Camino Pilgrim App auf dem Handy, alles wichtige drin und keine unnötigen Bücher schleppen. Mach dir nicht so viele Gedanken über das Essen, ich bin kein vegi und habe fast nur vegi am Camino gegessen! Ja und dein Gewicht vom Rucksack ist doch fantastisch, ich hatte mit 1,5l Wasser 7kg dabei und hatte im Gegensatz zu den anderen Pilgern einen Babyrucksack ;-) .

Viel Spass im voraus Britta
 
buen camino Britta

DrMatchbox

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 33
Re: Leicht von SJPdP - Santiago September 2017
« Antwort #26 am: Mai 05, 2017, 14:10:58 Nachmittag »
Ja, so langsam mache ich mir auch kaum noch Gedanken. Alles Wichtige habt ihr ja schon beantwortet.
Ein paar Kleinigkeiten wandern noch in den Rucksack wie sich letzte Woche gezeigt hat und dann schaue ich mal, dass ich Bahn/Flüge/was auch immer schon mal buche.

Meine Freundin bekommt auch immer mehr Lust und ich seh sie mittlerweile dauernd mit der Waage durch die Bude rennen. :D

Mone

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
Re: Leicht von SJPdP - Santiago September 2017
« Antwort #27 am: Mai 05, 2017, 15:46:36 Nachmittag »
Hallo Marc,

ich glaube,  Du musst Dir keine Gedanken um vegetarisches Essen machen. Ich war im letzten Jahr mit einer Vegetarierin unterwegs und sie jedes Mal satt geworden.  Ja, manchmal auch mit gemischtem Salat und Nudeln mit Tomatensoße, aber gaaanz häufig hat sie ganz tolle Alternativen bekommen, so dass ich neidisch rüberschielte (mein Essen war natürlich auch nicht schlecht, aber ihres war raffinierter). Nebenbei hat es den Vorteil, dass man ganz von selbst Etliches an Vokabeln lernt ;-).

Buen camino,  Simone
Mut steht am Anfang, Glück steht am Ende.


2016: León - Santiago
2017: Porto - Santiago

britta1

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 54
  • Zeit für eine Auszeit !
Re: Leicht von SJPdP - Santiago September 2017
« Antwort #28 am: Mai 05, 2017, 17:29:03 Nachmittag »
Hallo Marc

Auch ich bin die ersten 14 Tage alleine gelaufen (Start SJPDP), bevor meine Schwägerin dazu stoßen wollte. Ich hatte es mir so ungefähr ausgerechnet was ich in dieser Zeit für eine Strecke zurück legen würde, wir hatten uns dann auf Burgos geeinigt. Sollte ich gut voran kommen, wollte sie dann mit dem Bus zu meinem Aufenthaltsort nachfahren, sollte ich es noch nicht geschafft haben, dann hätte sie in Burgos auf mich gewartet. Im Endeffekt habe ich in Burgos wegen einem dicken Knöchel 2Tage auf sie gewartet ;-).

Ach und ich glaube ich war auch so ziemlich die einzige Pilgerin , zumindest von den Pilgern die ich kennengelernt habe, die kein Tagesproviant mit geschleppt hat. Ich hatte mir am 2. Tag in Roncesvalles ein belegtes Brötchen mitgenommen, als ich es essen wollte war ich froh ,dass mir nicht noch ein Zahn abgebrochen ist so hart war es geworden, deshalb verzichtete ich bis Muxia auf diesen unnötigen Ballast.  Morgens habe ich irgendwo gefrühstückt, mittags mir einen Apfel oder anderes Obst gekauft, was halt gerade so in den Geschäften gab, wo ich vorbei zog und abends ab 19uhr entweder ein Pilgermenu oder irgendwas aus dem Supermarkt oder einer Bar. Mir hat das vollkommen gelangt und deshalb wurde bei mir auch nichts verdrückt oder hart. Aber auch das muss jeder für sich selbst entscheiden!
Ich war nach Madrid geflogen, von dort aus nach San Sebastian(war ein Combiflug, da es keinen direkten von hier aus gab)und dann mit dem Bus nach SJPDP, ist nur mal so ein Tipp wie ich es gemacht habe, war zu dieser Zeit das günstigste Angebot, ich war aber auch in der Hauptsaison unterwegs, sprich Sommerferien.

Buen Camino
Britta
« Letzte Änderung: Mai 06, 2017, 12:31:47 Nachmittag von britta1 »
buen camino Britta

DrMatchbox

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 33
Re: Leicht von SJPdP - Santiago September 2017
« Antwort #29 am: Mai 07, 2017, 15:25:27 Nachmittag »
@Mone
Danke für die nochmalige Bestätigung. :)

@Britta
Das mit dem Bus nachfahren ist gar keine so schlechte Idee. Gut zu wissen, dass das geht. :)
Proviant für tagsüber nehm ich normalerweise auch nicht mit. Vielleicht ein paar Nüsschen oder so wenn ich nirgendwo vorbeikome.

Edit: Madrid war ein super Tip, habe gerade einen Flug für den 14.09. gefunden über Madrid nach San Sebastian für 112€. Gepäck brauche ich ja nicht wirklich aufgeben. :)

Ja mit den Flügen bin ich noch nicht schlauer. Da ist jeder Tip willkommen. Vielleicht bin ich auch noch einfach zu früh zum buchen. Ich bekomme da teilweise aberwitzige Preise angezeigt. Vielleicht bin ich für diese Flugsuchmaschinen auch einfach nur zu dämlich. ^^
Werde das ggf. sogar übers Reisebüro buchen lassen. So viel teurer sollte das auch nicht sein. Mit Madrid checke ich gleich mal. Vielleicht gibts da von Köln aus was Günstiges.
« Letzte Änderung: Mai 07, 2017, 15:41:11 Nachmittag von DrMatchbox »