Autor Thema: Start in Porto am 26.09.2017  (Gelesen 472 mal)

Bonifatius

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 348
  • Et kütt wie et kütt
Start in Porto am 26.09.2017
« am: September 11, 2017, 12:09:07 Nachmittag »
Hallo Mitpilger,

wir, 2 Herren im fortgeschrittenen Alter starten am 26.09.2017 in Porto auf den Camino Portugues. Wir kommen am 25.09.2017 in Porto an, machen dann noch eine Stadtführung und werden den Abend dann in einem Fado Restaurant ausklingen lassen.

Am 26.09. 17 werden wir ab der Kathedrale starten und zu Fuß nach Matesinhos und weiter Richtung Angeiras pilgern. Wäre schön unterwegs oder auch vorher jemanden aus dem Forum zu treffen. Buen Camino oder besser Bom Caminho.

Bonifatius
SJPdP-Fisterra 2016, Porto-SdC-Fisterra-SdC 5/2017,
Porto-SdC-Fisterra 9/2017

Mone

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 55
Re: Start in Porto am 26.09.2017
« Antwort #1 am: September 11, 2017, 13:43:36 Nachmittag »
Hallo Bonifatius,

wenn Ihr gemächlich pilgert, dann hole ich Euch vielleicht ein.  Starte ein paar Tage nach Euch...

Bom caminho für Euch Beide! !

LG, Simone
Mut steht am Anfang, Glück steht am Ende.


2016: León - Santiago
2017: Porto - Santiago

Grit

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 521
    • www.grit-ott.com
Re: Start in Porto am 26.09.2017
« Antwort #2 am: September 11, 2017, 14:02:20 Nachmittag »
Ich starte mit meinem Pilgerfreund Udo am 23. September ab Porto. Da wir eher langsam laufen (die Weinreben und Brombeeren werden uns sicher noch zuätzlich aufhalten:-)) kann es durchaus sein, dass wir uns später irgendwo begegnen!
Bom Caminho und liebe Grüße vielleicht bald

von Grit

Bonifatius

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 348
  • Et kütt wie et kütt
Re: Start in Porto am 26.09.2017
« Antwort #3 am: September 11, 2017, 15:12:50 Nachmittag »
Weiß nicht genau, wie gut mein Pilgerbruder zu Fuß ist. Ich bin im Mai 9 Tage nach Santiago gepilgert. Anschließend nach Fisterra und wieder zu Fuß zurück nach Santiago. Auf dem Rückweg begegnet man kaum jemanden, der die gleiche Richtung geht. Fahren fast alle mit dem Bus. LG Bonifatius
SJPdP-Fisterra 2016, Porto-SdC-Fisterra-SdC 5/2017,
Porto-SdC-Fisterra 9/2017

Klaus Gerd

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1091
  • El Acebo - Am Kreuz mit Blick nach Ponferada
Re: Start in Porto am 26.09.2017
« Antwort #4 am: September 11, 2017, 17:50:21 Nachmittag »
Hallo Bonifatius, von der Kathedrale zum Fluss und dann ans Meer und weiter nach Matesinhos. Diesen Weg bin ich vor Jahren gewandert, weil ich nicht durch die Stadtstraßen laufen wollte. In diesem Jahr bin ich mit der Metro nach Matesinhos gefahren über die Brücke gelaufen und durch das Dorf ans Meer. Auf dem Brettersteig kann man fast bis Caminha laufen und hat den Atlantik immer auf der linken Seite. Wunderbares Wetter war uns gegeben, sodass wir den Weg genießen konnten. Die Gastfreundschaft war wunderbar. Unterwegs haben wir nach privaten Unterkünften gefragt und meistens sind wir mit 20 Euro (teilweise mit Frühstück) gut zurecht gekommen. Zwei alte Herren hatten in der ersten Nacht in einem Viererzimmer in Lissabon einen rücksichtslosen Mitmenschen, sodass wir Pilgerherbergen vermieden haben.
Wünsche Dir einen guten Weg.
Klaus Gerd
« Letzte Änderung: September 11, 2017, 17:53:53 Nachmittag von Klaus Gerd »

Bonifatius

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 348
  • Et kütt wie et kütt
Re: Start in Porto am 26.09.2017
« Antwort #5 am: September 12, 2017, 10:45:58 Vormittag »
Hallo Klaus Gerd,

danke für deine Antwort. Leider bin ich auch einer der Geräuschmacher und meine Mitpilger auch. Er sprach davon einige Hotels aufzusuchen. Da besteht bei uns noch Klärungsbedarf. Ich finde es wunderbar in einer Pilgerherberge, mit Menschen aus der ganzen Welt bei gemeinsamen Essen sich auszutauschen. Man lernt viel über das eigene Land und vor allem, wie die Leute uns sehen. Teilweise sehr lustig!!!!!!Bin ja im Mai die Strecke bereits gepilgert, leider bei 14 Tagen Regen von 18 Tagen Pilgerreise.

Ich freue mich schon wahnsinnig.
LG
Winfried

SJPdP-Fisterra 2016, Porto-SdC-Fisterra-SdC 5/2017,
Porto-SdC-Fisterra 9/2017

Bonifatius

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 348
  • Et kütt wie et kütt
Re: Start in Porto am 26.09.2017
« Antwort #6 am: September 12, 2017, 12:02:31 Nachmittag »
Hallo Grit,

geht ihr denn auch weiter bis Fisterra? oder endet euer weg in Santiago? Wir beabsichtigen bis Fisterra zu pilgern, vielleicht
 weiter bis Muxia, dass steht noch nicht genau fest. Aber den Sonnenuntergang in Fisterra lassen wir uns nicht entgehen.

LG
Winfried
SJPdP-Fisterra 2016, Porto-SdC-Fisterra-SdC 5/2017,
Porto-SdC-Fisterra 9/2017

Klaus Gerd

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1091
  • El Acebo - Am Kreuz mit Blick nach Ponferada
Re: Start in Porto am 26.09.2017
« Antwort #7 am: September 14, 2017, 11:37:56 Vormittag »
Hallo Bonifatius, mit Geräuschemacher meinte ich einen Mitgast, der nachts um 12 Uhr ins Zimmer poltert und um vier Uhr am Morgen hinauspoltert, ohne Rücksicht auf die anderen drei Gäste. Das nenne ich schlicht: Rücksichtlosigkeit.
In den Pilgerherbergen geht´s leider manchmal auch so zu. Ich habe in Pontevedra in der Herberge in der Nacht das "Zimmer für Kranke" aufgesucht und dort geschlafen. Der Hospitalero verschwand nämlich um 22 Uhr und es war das Haus der offenen Tür angesagt.
Da ich 10 Jahre Hospitalero in verschiedenen Herbergen war, kann ich nur sagen, dass man das steuern muss, wenn man solche Zustände nicht möchte.
Das heißt: Man schließt die Tür ab und öffnet sie zu angemessener Zeit. Das hilft allen, die da gerne nächtigen wollen. Pilger werden informiert, wenn sie die Herberge betreten.
Auf dem portug. Weg gibt es viele nette Privatvermieter. Ich hatte herzlichen Kontakt. Gruß! Klaus Gerd

Bonifatius

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 348
  • Et kütt wie et kütt
Re: Start in Porto am 26.09.2017
« Antwort #8 am: September 14, 2017, 13:08:30 Nachmittag »
Hallo Klaus Gerd,

sorry hatte ich total falsch verstanden. Ich dachte du meintest die Schnarcher, wo ich auch zu gehöre. Mit dem "Poltern" hatte ich bis jetzt immer Glück. Wobei ich sagen muss, ich schlafe normal wie ein "Toter". Zudem bevorzuge ich wenn möglich kleinere Räume, 4-6 Schlafmöglichkeiten.

Auf dem Portugues hatte ich bis auf einmal, sehr gute Unterkünfte. Werde einige in 2 Wochen wieder aufsuchen, wobei ich noch nicht genau weiß, welche Variante ich laufe.

Bom Caminho oder Buen Caminho.

LG
Winfried
SJPdP-Fisterra 2016, Porto-SdC-Fisterra-SdC 5/2017,
Porto-SdC-Fisterra 9/2017