Autor Thema: Herbergen am camino portugues  (Gelesen 832 mal)

hänk

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Herbergen am camino portugues
« am: November 16, 2017, 23:28:04 Nachmittag »
Hallo zusammen,
ich bin zwar kein Pilgerneuling aber neu im Forum.
Könnte mir Jemand aus Erfahrung sagen, ob Herbergen im Januar oder Februar am camino geöffnet haben.
Vielen Dank schonmal.

Rainerbernd

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 639
  • Am Strand von Angeiras
Re: Herbergen am camino portugues
« Antwort #1 am: November 17, 2017, 01:07:39 Vormittag »
Olá,

die öffentlichen Herbergen  haben alle geöffnet, während die privaten Herbergen in diesen Monaten geschlossen sind. Probleme mit den Übernachtungen gibt es nicht - einzig die Temperaturen in den Herbergen sind sehr kühl bis kalt! Warmer Schlafsack ist unbedingt erforderlich!

Bom caminho

Rainer
Seit 1971 auf Jakobswegen unterwegs und auch in diesem Forum: http://www.caminosantiago.eu/pilgerforum/

pilger0815

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3783
Re: Herbergen am camino portugues
« Antwort #2 am: November 17, 2017, 15:48:50 Nachmittag »
Nicht zu warm bitte! In einem ungeheizten Gebäude sind Temperaturen unter 5°C im Januar/Februar in der Region Nordportugal kaum zu erwarten, weil die Nachttemperaturen nur äußerst selten an 0°C kratzen.
z.B. Porto 19.1.2017 0°C nachts und 9,4°C am Tag. Der 21.2.2017 hatte laut wetter.com 21,2°C tagsüber.

Ein richtiger Winterschlafsack ist daher nie erforderlich!
In Galicien haben die Xunta Herbergen auch Heizung.

Notburga

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1155
  • Träume es - tue es - und du schaffst es
Re: Herbergen am camino portugues
« Antwort #3 am: November 17, 2017, 19:11:22 Nachmittag »
Das Wärmebedürfnis ist sicher unterschiedlich. Ich habe z.B. Anfang März 2013 in der Herberge in Tamel fürchterlich gefroren, trotz zusätzlicher Decke. Die Herberge hat sehr dicke Mauern. Draußen war es schon wärmer als drinnen.

Vielleicht hilft entsprechende Unterwäsche für nachts anstelle eines Winterschlafsacks bei kalten Herbergen.

Bom Caminho
Notburga
"Niemand weiß, wie weit seine Kräfte reichen, wenn er es nicht probiert hat." (Goethe)

pilger0815

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3783
Re: Herbergen am camino portugues
« Antwort #4 am: November 17, 2017, 19:26:54 Nachmittag »
Hallo Notburga,

ich denke doch, dass du damals nicht einen 1,x kg Daunenschlafsack für -10°C (=Winterschlafsack) dabei hattest, sondern irgendeinen Sommer- oder Zweijahreszeitenschlafsack, die mit 600-700g und ca. 10°C Komforttemperatur zur üblichen Ausstattung der Pilger gehören.
In diesen "darf" man auch bei 5° C mit Decke anfangen zu frieren und natürlich kann der Winter damals auch noch ein wenig kälter gewesen sein als 2017.

Susi Bo

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 10
Re: Herbergen am camino portugues
« Antwort #5 am: November 19, 2017, 21:59:15 Nachmittag »
Hi zusammen,
oft sind für die Nacht auch noch zusätzlich Wolldecken vorhanden. Mich hat es eher in den Aufenthaltsräumen vor dem Schlafengehen total gefroren (jetzt im November). Die Heizungen sind oft nicht an, auch wenn es welche gibt. Ich hatte zum Glück Skiunterwäsche dabei, die hat mir sehr geholfen.
LG, Susi