Autor Thema: Staunen, Danken, Bitten  (Gelesen 146 mal)

Mario d'Abruzzo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4403
  • www.cammino-al-dente.eu
Staunen, Danken, Bitten
« am: Januar 12, 2018, 10:59:48 Vormittag »
Staunen, Danken, Bitten
Fra Bernardino zu seinem 25. Jubiläum auf der Romita di Cesi


Die Romitra di Cesi ist ein vor 25 Jahres wieder aufgebautes Franziskaner-Klösterchen auf der Route des Ur-Franziskusweges von Angela Maria Seracchioli. Abseits der offiziellen Orte der Amtskirche zur Franziskusverehrung gibt es hier einen authentischen Ort der Begegnung mit dem Denken Franz' von Assisi.

Staunen, Danken, Bitten ist ein Buch, dass Fra Bernardino gewidtmet ist, der dieses Kleinod wieder zu einem Ort der gelebten Spiritualität gemacht hat.

Aus dem Vorwort: "Initation

Für Fra Bernardino, der mir zeigt, was es bedeutet, den franziskanischen Weg zu gehen: sich an Gott und seiner Schöpfung freuen, staunen - demütig und dankbar, in Armut leben, Zuwendung schenken, großzügig und großmütig sein, arbeiten, leben, lieben, aus dem Schatten ins Licht treten, frei sein.

Friede sei mit Dir
Dein Jörg Mattutat
"

Jörg Mattutat ist der Herausgeber dieses Büchleins.

Fra Bernardino weilt am 23./24. Februar in Frankfurt, wie schon an anderer Stelle erwähnt...

Mitgearbeitet hat, neben Fra Bernardino selbst, auch Helmut Henningsen (Quinthel). Danke für den Tipp , Helmut...

Fra Bernardino e la sua Romita YouTube-Link 06:16

Auf meiner Abruzzen-Tour lege ich am Sonntag, 12.08.2018 • [11/68] auf der Romita di Cesi einen Ruhetag ein.

Mario
« Letzte Änderung: Januar 14, 2018, 12:27:25 Nachmittag von Mario d'Abruzzo »

Mario d'Abruzzo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4403
  • www.cammino-al-dente.eu
Re: Staunen, Danken, Bitten
« Antwort #1 am: Januar 14, 2018, 12:22:07 Nachmittag »
Die Romita di Cesi hat auch eine Website, allerdings lediglich bestehend aus der Homepage:

http://www.la-romita.net/

Hier können alle Kommunikations-Daten gefunden werden.

Zitate (dt. Übersetzung): "Kontaktieren Sie uns, bevor Sie kommen, Sie könnten sonst Schwierigkeiten haben, uns zu finden.

Die Romita vertraut um zu überleben und allen vorbeikommenden Pilgern und denen, die Ruhe und Gelassenheit finden wollen, Gastfreundschaft bieten zu können, auf die Vorsehung. Das Geld ist für uns ein notwendiges Übel, also wenn du kommst und du uns helfen willst, hinterlasse, wenn du kannst, eine Spende.
"

Mario

Mario d'Abruzzo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4403
  • www.cammino-al-dente.eu
Re: Staunen, Danken, Bitten
« Antwort #2 am: Januar 14, 2018, 12:49:46 Nachmittag »
Tauteam • Pilgernd unterwegs

Zitat (Quelle): "Die Romita di Cesi ist ein Bergklösterchen zwischen Terni und Assisi. In den Achtzigerjahren noch in Ruinen, hat es Bernardino Greco zusammen mit vielen Freiwilligen zu neuer Schönheit erstehen lassen. Der Pionier des franziskanischen Projektes San Masseo lebt seit 1989 in den Bergen hoch über dem römischen Ruinenfeld von Carsoli."

Mario