Autor Thema: Via Dinarica • Fernwandern von Slowenien nach Albanien  (Gelesen 3763 mal)


Mario d'Abruzzo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4532
  • https://sutterer.eu
    • Cammino al dente
Re: Via Dinarica • Fernwandern von Slowenien nach Albanien
« Antwort #76 am: Februar 09, 2018, 12:07:55 Nachmittag »
Auweia,

haha, ich hab' jetzt drei Quellen für den White Trail auf der Via Dinarica: Gerald Klamer, Hendrik Morkel und Tim Clancy. Uff, wenn ich mir die Bilder anschaue, also die Bilder der schneebedeckten Berge und meines Ranzens... Ja, da kommen schon Zweifel auf :-)

Also, ich denke mal, ein Start im Juli wäre besser gewesen, aber wegen diesen 97. Geburtstages geht das eben nicht. Ich finde mich langsam mit dem Gedanken ab, die Via Dinarica, wenn ich sie überhaupt bewältigen kann, in zwei Abschnitten zu laufen. Weil bei meinem Schneckentempo ist die Jahreszeit im Oktober für Montenegro und Albanien einfach zu weit fortgeschritten. Heute kam Tim Clancys Buch 'Via Dinarica - Hiking the White Trail in Bosnia & Herzogovina' an und eine erste Durchsicht hat mich zu dieser Einstellung bewogen. Also werde ich irgendwann in Bosnien-Herzegowina, wenn ich denn so weit komme, zur Küste absteigen und mit einer Fähre nach Italien übersetzen und dort dann einen Teil der ursprünglich geplanten Tour absolvieren, eventuell auch in umgekehrter Richtung von z.B. Bari aus.

Mario

« Letzte Änderung: Februar 09, 2018, 12:24:35 Nachmittag von Mario d'Abruzzo »

Mario d'Abruzzo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4532
  • https://sutterer.eu
    • Cammino al dente
Re: Via Dinarica • Fernwandern von Slowenien nach Albanien
« Antwort #77 am: Februar 09, 2018, 16:11:30 Nachmittag »
Wie sich doch die Fotos der verschiedenen Berichte unterscheiden.

Gerald Klamer ist natürlich mein Favorit. Unglaublich nicht nur seine Landschaftsaufnahmen, sondern auch seine Tier- und Pflanzenmotive. Einen ersten Durchgang seiner Fotos, meist noch ohne die Texte zu beachten, habe ich gerade abgeschlossen. Und was berichtet sein letzter Satz, unmittelbar nach 1.300 km Gebirgswanderung?

"Am nächsten Tag fliege ich dann zurück nach Deutschland, wo ich lediglich einen Tag später zu meiner nächsten Tour, einer Wanderung auf dem GR 20, durch Korsika aufbreche..."

Mein Gott...

Mario

monika2010

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 603
Re: Via Dinarica • Fernwandern von Slowenien nach Albanien
« Antwort #78 am: Februar 09, 2018, 17:38:17 Nachmittag »
Hallo Mario,

Plan A) = komplette Strecke bis Albanien gehen.
Plan B) = ist eine gute Alternative wenn Du unterbrechen willst. Mit Fähre rüber und in Italien weitergehen.
              Das kannst Du jederzeit vor Ort entscheiden da Du die Italien-Planung auch fertig hast, klasse.

Gruß von Monika2010.
           
Liebe Grüße,

Monika

Mario d'Abruzzo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4532
  • https://sutterer.eu
    • Cammino al dente
Re: Via Dinarica • Fernwandern von Slowenien nach Albanien
« Antwort #79 am: Februar 10, 2018, 10:32:48 Vormittag »
Hi Monika,

es gibt noch einen Plan C), sozusagen einen Überplan :-)

Wegen des Versicherungsschutzes im Gebirge sollte ich vielleicht Mitglied im Deutschen Alpenverein werden; und dort könnte ich ja eventuell einen erfahrenen Bergler finden, der ein Stück in Kroatien oder Bosnien mitläuft.

Mal schauen...

Mario

Mario d'Abruzzo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4532
  • https://sutterer.eu
    • Cammino al dente
Re: Via Dinarica • Fernwandern von Slowenien nach Albanien
« Antwort #80 am: Februar 12, 2018, 01:12:08 Vormittag »
Der Bericht von Gerald über sein Weg von Slowenien bis Albanien ist Gold wert. Ich mach' mir gerade eine private Offline-Version zum Mitnehmen und kam dabei auf die Idee, die Originalroute an einigen Stellen etwas zu vereinfachen. Mit meinen dann 68 Jahren brauche ich als Neu-Bergwanderer ja nicht alle Gipfel neben der Route auch noch besteigen. Mit den GPS-Tracks kann ich das gut vorbereiten...

Živeti z Slivovitzom!

Mario

Harinjo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1876
  • auf gehts......
Re: Via Dinarica • Fernwandern von Slowenien nach Albanien
« Antwort #81 am: Februar 12, 2018, 12:31:17 Nachmittag »
Živeti z Slivovitzom!

Mein Freund der Boro nimmt jeden Sommer ein/zwei Flaschen Sljivovica mit, aus seiner Heimat der Vojvodina. Die Verkostung ist beinhart, uiuiui :-) :-) :-)

Hicks Camino
Harry
Camino Frances 2013, Leonhardsweg 2013, Camino Frances 2014, Camino Portugues 2015, Johannesweg 2015, Camino Frances 2017

Mario d'Abruzzo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4532
  • https://sutterer.eu
    • Cammino al dente
Re: Via Dinarica • Fernwandern von Slowenien nach Albanien
« Antwort #82 am: Februar 12, 2018, 12:43:39 Nachmittag »
Mein Freund der Boro nimmt jeden Sommer ein/zwei Flaschen Sljivovica mit, aus seiner Heimat der Vojvodina. Die Verkostung ist beinhart, uiuiui :-) :-) :-)

Proviant für den beinharten Zwetschkenweg:

Making Perfect Slivovitz (Part1)

Making Perfect Slivovitz (Part2)

Mario

Harinjo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1876
  • auf gehts......
Re: Via Dinarica • Fernwandern von Slowenien nach Albanien
« Antwort #83 am: Februar 12, 2018, 17:18:08 Nachmittag »
Was es nicht alles zu gucken gibt im Netz. Aber Nein Mario, den Sljivovica machen wir nicht selber. In Slowenien werden wir sicher, schon fertigen, zum verkosten finden :-)
Camino Frances 2013, Leonhardsweg 2013, Camino Frances 2014, Camino Portugues 2015, Johannesweg 2015, Camino Frances 2017

Mario d'Abruzzo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4532
  • https://sutterer.eu
    • Cammino al dente
Re: Via Dinarica • Fernwandern von Slowenien nach Albanien
« Antwort #84 am: Februar 12, 2018, 21:43:44 Nachmittag »
[...] den Sljivovica machen wir nicht selber.

Ja klaro. Aber in den beiden Filmen sieht man jetzt mal, was das für ein G'schäft ist, so ein richtig guten Zwetschkenschnaps herzustellen. Beim Rosenmontags-Umzug heute in Freiburg gab es zwei Gruppen, die sich auf Zwetschgen bezogen. Na ja, im 'i Trulli' gab's dann nach der Pizzicotto Siciliano einen Grappa auf's Haus. War auch nicht schlecht. Ach ja; und im Haus nebendran hatte mein Sohn mal ein Zimmer, dort hab' ich am Karfreitag, dem 21. März 2008 die allererste Nacht meines allerersten Camino von Staufen nach Santiago de Compostela verbracht.

Hicks

Mario
« Letzte Änderung: Februar 12, 2018, 23:05:11 Nachmittag von Mario d'Abruzzo »

monika2010

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 603
Re: Via Dinarica • Fernwandern von Slowenien nach Albanien
« Antwort #85 am: Februar 13, 2018, 16:08:56 Nachmittag »
-hicks- ich glaub, wir brauchen einen Flachmann.....

-hicks- Monika.
Liebe Grüße,

Monika

Mario d'Abruzzo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4532
  • https://sutterer.eu
    • Cammino al dente
Re: Via Dinarica • Fernwandern von Slowenien nach Albanien
« Antwort #86 am: Februar 13, 2018, 16:52:08 Nachmittag »
Ohne Flachland, dafür mit Flachmann: Via Dinarica

Endlich Sonne in Staufen! Hab' gerade meinen neuen ANKER PowerPort Solar ausprobiert. Die eneloop-Akkus sind voll. Ohne Flachmann...

Mario

Mario d'Abruzzo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4532
  • https://sutterer.eu
    • Cammino al dente
Re: Via Dinarica • Fernwandern von Slowenien nach Albanien
« Antwort #87 am: Februar 14, 2018, 23:20:46 Nachmittag »
Via Dinarica • The Green Trail

EVA SMEELE war im Oktober 2017 auf dem Green Trail unterwegs. Herrliche Herbst Fotos...

Es gibt den Blue Trail in Küstennähe, den White Trail im eher alpinen Gelände und den Green Trail im eher mittelgebirglichen Hinterland.

Eigentlich bin ich ja Grün-Wähler...

:-)

Mario

Mario d'Abruzzo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4532
  • https://sutterer.eu
    • Cammino al dente
Re: Via Dinarica • Fernwandern von Slowenien nach Albanien
« Antwort #88 am: Februar 15, 2018, 13:54:45 Nachmittag »
Auch Winnetou war schon auf dem White Trail unterwegs

Roter- bzw. Pilgerbruder Winnetou hat seine streng autobiografische Lebensgeschichte hier im Karst des Velebit verfilmen lassen. Wie es der Zufall will, könnte man beim 'Winnetou-Denkmal' und den naheliegenden 'Grabresten aus Winnetoufilmen', was immer das auch sein soll, Station machen. Nebenbei bietet sich der Tulove Grede-Gipfel für einen Ausflug am Nachmittag an (von der Vlaški Grad 1280m Wilderness_Hut bis hierher sind es nur 14 km). Wenn ich mir allerdings dieses vom Winnetou-Denkmal aus aufgenommene Foto dieses Berglein anschaue - naja...

Howgh

Old Mariohand

Gertrudis

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1395
    • https://gertrudisaltendorfer.wordpress.com/  https://gertrudisaltendorferblog.wordpress.com/
Re: Via Dinarica • Fernwandern von Slowenien nach Albanien
« Antwort #89 am: Februar 15, 2018, 15:08:52 Nachmittag »
Ach ja, Winnetou... schmacht ;-) Ich glaub, ich erinnere mich sogar an die Szene bei dem "Berglein". Da wollt ich immer schon mal hin...

Ich merk schon, das Ganze juckt mich sehr. Und diese Eva mit den Wanderpfötchen gefällt mir sehr, sehr gut!
Hier hab ich übrigens noch ein passendes Lied:
https://www.youtube.com/watch?v=_Nvk7Qj2y34
2015: C. Lebaniego, Ruta de la Reconquista: 
https://gertrudisaltendorfer.wordpress.com/
2016: GR 11, Camino Aragonés etc: 
https://gertrudisaltendorferblog.wordpress.com/
2017: Ruta de la Lana: 
https://gertrudisaltendorferrutadelalana.wordpress.com