Autor Thema: Was braucht es im April  (Gelesen 1484 mal)

stan

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 45
Was braucht es im April
« am: März 19, 2018, 19:05:14 Nachmittag »
Hallo in die Runde,

mit etwas Glück kann ich Mitte April dem CF einen Besuch abstatten. In welchem Umfang ist erstmal offen.
Die letzten beiden Jahre war ich jeweils im Juni auf dem Camino Primitivo. Mein Equipment ist daher schon recht Rund.
Da nun aber April nicht Juni, und Oviedo nicht StJPdP, ist, habe ich doch ein paar Fragen.

Schlafzeug
Auf Schlafsack hatte ich bis jetzt immer verzichtet. In Asturien gab es eigentlich immer Decken. Daher hatte ich immer nur meinen Seidenschlafsack dabei. Kann ich das in April auch so handhaben, oder würdet ihr zu einem leichten Schlafsack raten? Nächtigen möchte ich wann immer es geht in den Herbergen. Das macht doch gerade den Reiz beim pilgern.

Oberkleidung
Bislang kam ich mit einer Fleeceweste und Merino T-Shirts bzw. Longsleeves zurecht. Plus eine leichte Regenjacke, die ich fast nie anhatte (atmungsaktive Regenjacke halte ich immer noch für eine Legende). Reicht das auch jetzt aus, oder würdet ihr noch eine Softshell Jacke mitnehmen?  Oder anders gefragt, mit welchen Temperaturen muss ich denn um 6:00 rechnen?

Schon mal vielen Dank für eure Antworten
Stephan

@Gerhard falls du das liest: Vielen Dank für dein Anreisemenü. Das lässt keine Fragen offen. Wir sind ja Schicksalsgenossen hinsichtlich unserer Ansässigkeit. Ich habe mich für Zug KA-Paris, AirFrance nach BIQ, Bus/Zug StPdP entschieden.

Camino-Kumpane

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 276
  • Gut Ding will Weile haben !
Re: Was braucht es im April
« Antwort #1 am: März 19, 2018, 20:14:44 Nachmittag »
Hallo Stephan,

da Ostern in diesem Jahr schon Ende März ist und fast alle Herbergen dann öffnen, solltest Du keine Probleme mit der Unterbringung bekommen.

Bisher war ich auch immer Junipilger und habe daher keine eigenen Erfahrungen mit pilgern im April. Ich bin mir aber sicher, dass es auf dem Frances im April nachts ziemlich frisch wird und viele Herbergen haben keine Heizung. Daher würde ich in jedem Falle einen Schlafsack mitnehmen.

Ähnlich sehe ich die Sache mit der Softshelljacke. Auch die würd´ich einpacken, denn Shirt und Fleece bräuchte ich schon für drinnen am Abend.

Du wirst es schon richtig machen - und wenn nicht, gibts für ein paar Pesos bei Decathlon (auf dem Frances in Pamplona, Estella, Logrono, Burgos, Ponferrada) wärmende Kleidung :)

Alles Gute!

Michael
Der Camino-Kumpane


andreas.md

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 40
Re: Was braucht es im April
« Antwort #2 am: März 19, 2018, 20:29:42 Nachmittag »
Hallo Stephan,

ich bin vor zwei Jahren am 01.04.gestartet. Herbergen waren ausreichend offen. Ich hatte einen leichten Schlafsack, den ich auch nachts öfters gebraucht habe. Die Temperaturen lagen so um die 15-18 grad. Ich hatte ein Shirt, eine Fleecejacke und wegen dem Wind meine Regenjacke. Das Wetter habe ich als sehr angenehm empfunden.
An den ersten Tagen, ich bin in Leon gestartet, hatte ich um die 0 Grad. Aber es wurde schnell warm. Ich hatte auf meine Softshelljacke verzichtet, was auch sehr gut war. Ich hatte für abends ein langes Hemd. Tagsüber hatte ich die Jacke nie vermisst. Sie wäre nur zu schwer gewesen.
Viel Spaß und Buen Camino
Andreas
Leon-Muxia 2016
SJPdP- Muxia 2020

Uti

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 432
Re: Was braucht es im April
« Antwort #3 am: März 19, 2018, 20:57:05 Nachmittag »
Hallo  Stephan

Ich war letztes Jahr ebenfalls im April unterwegs. Es waren zwar morgens tatsächlich teilweise noch um die 0 Grad (was wohl, insbesondere in höheren Lagen, auch nicht außergewöhnlich ist), trotzdem bin ich mit der Kombi langärmeliges Shirt, Fleecejacke und dünne Windjacke gut ausgekommen, da es ja beim Laufen sehr schnell warm wird. Eine Fleeceweste wäre mir persönlich teilweise aber zu wenig gewesen.
Gleiches gilt bei mir auch für ein Inlet. Decken gibt es in den aller aller meisten, aber eben nicht in allen Herbergen, öfter nur eine Decke pro Bett, was mir alleine mit Inlet ebenfalls gelegentlich nicht ausgereicht hätte. Ich bin aber auch eher verfroren und brauche nachts, besonders wenn ich den ganzen Tag durch Regen, bei kühlen Temperaturen gelaufen bin, was kuscheliges und wärmeres als ein Inlet.

Liebe Grüße
Ute

stan

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 45
Re: Was braucht es im April
« Antwort #4 am: März 20, 2018, 15:57:42 Nachmittag »
Hallo miteinander,

vielen Dank für eure Antworten.

Zum Schlafen werden also 50 Gramm Seide nicht reichen, da seid ihr euch alle einig. Und das hatte ich leider auch befürchtet.
Meint ihr, dass Komfortklasse ca. 12°C genügt? Ich schlafe ja nicht im Freien und bin auch keine Superfrostbeule. Oder sollte ich doch besser ne Schippe drauf legen, und mich bei 6-8°C ansiedeln? Zweites fände ich aber insbesondere hinsichtlich Volumen im Rucksack dramatisch.

Was die Kleidung angeht werde ich den Mittelweg einschlagen. Mit dürfen die Merinolayer, meine Fleecejacke und eine Windjacke.
Zum austarieren der Temperatur vor Ort packe ich noch einen alten Wollpulli ein, der nur noch nicht den Weg zur Tonne gefunden hat. Diesen Tausche ich dann im Bedarfsfall in Pamplona gegen etwas Passendes, oder entsorge ihn ersatzlos. Vielen Dank auch für den Tip mit den Decathlon unterwegs.

LG
Stephan

WM

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 301
Re: Was braucht es im April
« Antwort #5 am: März 20, 2018, 16:22:03 Nachmittag »
Hallo Stephan,

mein Schlafsack bis 15° hat mir letztes Jahr gut gereicht. Zur Sicherheit hatte ich das seideninlett zusätzlich - das bleibt jetzt da, nie benötigt!

Grüßle Wolfgang
Solus Christus, sola scriptura, sola fide, sola gratia!

Sirion

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 569
  • besitzt ein T-Shirt vom Aldi
    • Unsere Pilgerwege
Re: Was braucht es im April
« Antwort #6 am: März 20, 2018, 16:57:23 Nachmittag »
Hallo Stephan,

12°C Komforttemperatur sollten reichen. Wenns eng wird, gibt es in den meisten Herbergen immer noch die Decken oder du ziehst halt alles an, was du dabei hast. Ich bin wie WM mit 15°-Schlafsack unterwegs plus einem Satz langer Unterwäsche. Das ist schön flexibel. Meine Aprilpilgererfahrung habe ich allerdings auf dem Portugues gemacht, nicht auf dem CF.

Viele Grüße
Enrico

Via2010

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1435
Re: Was braucht es im April
« Antwort #7 am: März 20, 2018, 17:15:31 Nachmittag »
Hallo Stephan,

Schlafsack 12 C reicht. Softshell kannst Du mitnehmen, musst Du aber nicht - Kombi Longsleeve/Fleece und Regenjacke ist vergleichbar.

Ich habe im zeitigen Frühjahr immer 2 Fleece mitgenommen (1 Shirt, 1 Jacke, aber beide leicht) sowie Skiunterwäsche. Die ergänzt als Schlafanzug auch ganz gut den Rucksack. Am Cebreiro hatte ich sogar Pfingstmontag 2007 (Ende Mai) noch Schnee. Im April 2012 war es dagegen eher frühlingshaft, ging aber vor Santiago in Dauerregen über. Also flexibel bleiben.

BC
Alexandra

stan

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 45
Re: Was braucht es im April
« Antwort #8 am: März 20, 2018, 21:35:01 Nachmittag »
Hallo zusammen,

sehr schön. Das beruhigt mich, dass ich keinen zweiten Rucksack für den Schlafsack brauche. Dann wird es der Leichte.

Zweites Fleece gleich von zu Hause mitnehmen, ist natürlich auch eine Variante. Zumal es im Gegensatz zu Juni regelmäßiger zum Einsatz kommen wird. Lange Unterwäsche hole ich mir aber erst im K(alt)-Fall vor Ort. So viel Schwäbische Hausfrau darf ein Badner sein. ^^

LG
Stephan

Gerhard.1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3140
  • Bad. Jakobusweg '17
    • Jakobswege: WAS - WO - WIE
Re: Was braucht es im April
« Antwort #9 am: März 20, 2018, 23:03:40 Nachmittag »
Hallo zusammen,

sehr schön. Das beruhigt mich, dass ich keinen zweiten Rucksack für den Schlafsack brauche. Dann wird es der Leichte.

(.....)
Lange Unterwäsche hole ich mir aber erst im K(alt)-Fall vor Ort. So viel Schwäbische Hausfrau darf ein Badner sein. ^^

LG
Stephan

..... und die schwäbische Hausfrau würde im "Kaltfall" in der Herberge bestimmt eine "Trink"flasche zweckentfremden, sie mit heißem Wasser füllen und als "Bett"flasche mit in den Schlafsack nehmen.
Auch Badner sind ideenreich und können auf Sparflamme bibbern. :D

Badner aus der Waldstadt grüßt Badner ... na ..... wo läuft er denn rum ???

Gerhard :-)
mein blog zum anklicken
Jakobswege: Was - Wo - Wie
PILGERPLANUNG FÜR INDIVIDUALISTEN -
ETWAS LEICHTER GEMACHT. GRATIS.

stan

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 45
Re: Was braucht es im April
« Antwort #10 am: März 21, 2018, 12:20:02 Nachmittag »
Ja Menschens Kinner, jetzt kommen die richtigen Profitricks. :) Den schreib ich mir hinter die Ohren! Groß genug sind sie.

Seit ein paar Jahren nun Weile ich in der Südstadt. War aber auch schon in der Südwest- und Oststadt zuhause. Meine Kindheit hatte ich aber zwischen KA und PF verbracht. Zumindest an den Rand der Waldstadt schaffe ich es auch paarmal die Woche. Nenne eine Jahreskarte beim FB mein eigen.

LG
Stephan

DerGeht

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 184
Re: Was braucht es im April
« Antwort #11 am: März 21, 2018, 13:19:33 Nachmittag »
Hallo ,

ich bin 2014 auch am 1.April in SJpdP gestartet. Morgens war ich sehr froh, dass ich Handschuhe und einen Buff dabei hatte.
Ich starte ja auch wieder in knapp 2 Wochen. Ein Buff (oder Schal) gehört ins Gepäck. Sonst fallen einen womöglich bei kaltem Wind die Ohren ab. Und Handschuhe.
Ansonsten hat mir T-Shirt, Fleecepulli und darüber Windjacke völlig gereicht. Manchmal war eine lange Unterhose gut.

In den Herbergen habe ich mit meinem Schlafsack nicht gefroren. Tagsüber war es oft so warm, dass man keine Jacke mehr brauchte. In Galicien gab es öfter Regen. Ich hatte einen Poncho dabei. Werde ich auch wieder mitnehmen.

Was man nicht unterschätzen sollte, ist die Kraft der Sonne. An unbedeckten Körperteilen sollte man Sonnenschutz auftragen. Sonst verbrennt man sich ordentlich.

Grüsse
Frank

stan

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 45
Re: Was braucht es im April
« Antwort #12 am: März 23, 2018, 17:33:20 Nachmittag »
Hallo Frank,

ja, Buff, Merinokappe und Laufhandschuhe sind auf dem Zettel. Ebenso die gute 50er Sonnencreme.

Mein Start ist nun auch Fix. Mitte der zweiten Aprilwoche geht es los.
Pilgerausweis kann ich ja in SJPdP im Pilgerbüro kaufen, richtig? Wie schaut es eigentlich mit Herbergen. Sollte ich die Erste nacht in SJPdP vorbuchen, oder ist das überflüssig zu der Jahreszeit? Gibt es hier auch soetwas wie Albergue publico?

LG
Stephan

Nadi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Was braucht es im April
« Antwort #13 am: April 03, 2018, 13:54:52 Nachmittag »
Hi Stephan,

ja, den Pilgerausweis kriegst du im Pilgerbüro!
Herbergen gibt es einige in StJPdP. Ich hatte im letzten April dort ein Bett vorgebucht - wäre aber überhaupt nicht nötig gewesen!

LG und BC von Nadi

stan

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 45
Re: Was braucht es im April
« Antwort #14 am: April 03, 2018, 22:17:35 Nachmittag »
Hallo Nadi,

danke für deine Antwort.
Gerade heute haben mich diese beiden Fragen fragen geplagt.

Dass ich den Pilgerausweis im P-Büro in SJPdP bekomme, beruhigt mich nun sehr. Über die Gesellschaften in Deutschland kann ich ihn nicht mehr beziehen, da es nächsten Mittwoch schon losgeht.

Und das Bett zu buchen spare ich mir jetzt auch. Gerade macht mir die Sache mit dem Bahnstreik auch etwas mehr Sorgen. Aber früher oder später werde ich schon ankommen. Da habe ich keine Zweifel.

LG
Stephan