Autor Thema: Noch ein paar Fragen zum Camino  (Gelesen 2480 mal)

NeuPilger

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 32
Noch ein paar Fragen zum Camino
« am: April 15, 2018, 21:24:37 Nachmittag »
Einen wunderschönen,
aktuell bin ich dabei meine Packliste zu überarbeiten und es gibt doch noch so ein paar Fragen welche sich ergeben haben.
 
Ich werde diese hier nun mal auflisten und hoffe wider auf hilfreiche antworten.
 
 
1. Im gelben Pilgerführer werden ja auch ein paar Unterkünfte auf dem Weg vorgestellt jedoch steht auch dabei das es sich lediglich um einen kleinen Auszug handeln würde. Es gibt ja auch noch den gelben Schmidke, lohnt sich dieses Verzeichnis?
Werden da auch die jeweiligen Preise angegeben (die sind ja auch nicht ganz unwichtig)?
 
2. Da ich höchstwahrscheinlich noch eine Nacht in Bayonne verbringen werde bevor es nach Saint Jean Pied De Port weitergeht wollte ich mal fragen ob es dort auch Unterkünfte gibt welche ihr empfehlen könnt. Es gab da ja mal eine kleine Pilgerherberge, damals auf Spendenbasis und später für etwa 20 Euro die Nacht. Doch die Seite scheint es nicht mehr zu geben.
 
3. Nun geht es mal ums Geld, da ich versäumt habe eine Kreditkarte zu beantragen und eigentlich auch gar keine haben möchte frage ich mich nun ob man auch mit der normalen Maestro Card Geld abheben kann. Ich kann ja schlecht das ganze Geld in Bar mitführen.
 
4. Wo wir gerade beim Geld waren ist das Thema Sicherheit natürlich auch nicht unwichtig. Man trägt ja durchaus einen gewissen Wert mit sich. Da ich etwas Paranoid bin, und auch immer wider gelesen habe das auch auf dem Weg ordentlich geklaut werden soll, kann ich schlecht den Rucksack abstellen und dann erstmal gemütlich Duschen oder zum Essen gehen.
Entspannung ist dann nicht gegeben.
Wie macht ihr das?
Auch die Elektrogeräte mit zum Duschen, als Beispiel, zu nehmen ist sicherlich auch nicht optimal.
 
5. Wie macht ihr das mit der Wäsche?
Nach der Etappe die getragenen Klamotten per Hand Waschen und neue anziehen oder direkt nach dem Duschen wider in die getragenen Klamotten hüpfen?
 
6. Im gelben Pilgerführer hatte ich auch was über die Compostelas gelesen, ich wusste gar nicht dass es da solche Unterschiede gibt. Allerdings scheint der Autor auch nicht gerade ein Freund dieser Urkunden zu sein. Jedoch schreibt dieser das
Zitat
In Finisterre und Muxia angekommen können Sie Ihre Zeugnissammlung übrigens noch um je ein weiteres Exemplar vervollständigen.
Das es auf dem Camino, abgesehen von Santiago, noch weitere Compostelas geben soll habe ich nun zum ersten mal gelesen. Was hat es damit auf sich?
 
 
Ich glaub das waren erstmal die Fragen sollte noch was kommen werde ich es hier rein schreiben ;-). Schon einmal besten Dank für eure Antworten.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Hola

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 690
Re: Noch ein paar Fragen zum Camino
« Antwort #1 am: April 15, 2018, 22:35:11 Nachmittag »
Hola,

Ich versuche mal auf ein paar Fragen zu antworten :

Der Schmidtke ist als Ergänzung absolut empfehlenswert. Gibt es auch online

Mit jeder EC Card kannst du überall Geld an Automaten abheben. Das solltest du aber während der Geschäftszeiten machen, denn wenn der Automat deine Karte abends oder Samstag/Sonntag nicht wieder rausgibt musst du da übernachten.
Deinen Rucksack lässt du natürlich allein wenn es zum Duschen geht oder zum Einkaufen/ Stadtbesichtigung. Was ist denn da wertvolles drin ?
Meiner Erfahrung nach ist das alles kein Problem, wobei es natürlich schwarze Schafe, wie überall, gibt. Einfach dem Gefühl nach handeln.
Waschen: abends beim Duschen waschen, mit der frischen Wäsche übernachten und morgens dann losgehen. Abends dann das gleiche, immer wieder
Es gibt in Santiago eine Compostela die besagt das der xyPilger den Weg nach SdC zu Fuß etc. gegangen ist ist alles auf Latein, dann gibt es eine ( kostenpflichtige) Urkunde über die zurückgelegte Distanz. In Fisterra bekommst du wenn du die Strecke SdC - Finester zu Fuß gegangen bist dir „ Finesterana“ und in Muxia die „Muxiana“. Aber auch nur wenn im Credencial alle Stempel vorhanden sind !!!!
Fürs erste war es das

Hola

NeuPilger

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 32
Re: Noch ein paar Fragen zum Camino
« Antwort #2 am: April 15, 2018, 23:15:34 Nachmittag »
Ich versuche mal auf ein paar Fragen zu antworten :
Danke dafür.
 
Der Schmidtke ist als Ergänzung absolut empfehlenswert. Gibt es auch online
Dann werde ich den mal ordern jedoch als Büchlein auch wenn ich die Versandkosten als etwas hoch empfinde.
 
Mit jeder EC Card kannst du überall Geld an Automaten abheben. Das solltest du aber während der Geschäftszeiten machen, denn wenn der Automat deine Karte abends oder Samstag/Sonntag nicht wieder rausgibt musst du da übernachten.
Na das ist doch schon mal beruhigend. Auch wenn das recht kostenintensiv wird so muss ich zumindest nicht so viel Bargeld mit mir rum schleppen.
 
Deinen Rucksack lässt du natürlich allein wenn es zum Duschen geht oder zum Einkaufen/ Stadtbesichtigung. Was ist denn da wertvolles drin ?
Wertvoll ist ja immer Ansichtssache aber das Equipment ist nun neu und war auch nicht günstig. Zudem wäre es ärgerlich wenn das Kabelwerks für Handy und Kamera dann weg wäre. Zudem gedenke ich noch einen Laptop mitzunehmen was auch ärgerlich wäre wenn dieser weg wäre. Hinzu kommt das im Rucksack ja auch lebensnotwendige Medikamente sind und wenn die weg wären wäre wahrlich nicht gut.
 
Meiner Erfahrung nach ist das alles kein Problem, wobei es natürlich schwarze Schafe, wie überall, gibt. Einfach dem Gefühl nach handeln.
Genau um diese schwarzen Schafe geht es ja.
 
Waschen: abends beim Duschen waschen, mit der frischen Wäsche übernachten und morgens dann losgehen. Abends dann das gleiche, immer wieder
Also so wie ich es auch vorhatte. Es passt irgendwie nicht nach dem Duschen wieder in die alten Klamotten zu schlüpfen. Wobei ich die Handwäsche wohl auch erstmal lernen muss ;-).
 
Es gibt in Santiago eine Compostela die besagt das der xyPilger den Weg nach SdC zu Fuß etc. gegangen ist ist alles auf Latein, dann gibt es eine ( kostenpflichtige) Urkunde über die zurückgelegte Distanz. In Fisterra bekommst du wenn du die Strecke SdC - Finester zu Fuß gegangen bist dir „ Finesterana“ und in Muxia die „Muxiana“. Aber auch nur wenn im Credencial alle Stempel vorhanden sind !!!!
Fürs erste war es das
Ach so es gibt auch eine Muxiana und eine Finesterana, die kannte ich bislang nicht. Danke für die Info.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

WM

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 304
Re: Noch ein paar Fragen zum Camino
« Antwort #3 am: April 16, 2018, 01:35:13 Vormittag »
Hallo NeuPilger,

keine Ahnung, ob du mit paranoid mit mir mithalten kannst ...
Ich arbeite immer mit dreifachen Netz ... Geldbeutel x 2, Geldgürtel, 2 Scheckkarten. Geldgürtel und Geldbeutel waren immer im Schlafsack ... allerdings hatte ich den Eindruck, dass nur richtig geklaut wird, wenn es sich lohnt, also in der Hauptsaison.

Dieses mal bin ich entspannter!!!

Ach ja, Kreditkarte kommt mit, zur Not wegen Hotels/booking.com, aber nur, weil es auf meinem Weg wenig Herbergen gibt.

Grüßle Wolfgang
Solus Christus, sola scriptura, sola fide, sola gratia!

NeuPilger

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 32
Re: Noch ein paar Fragen zum Camino
« Antwort #4 am: April 16, 2018, 06:01:34 Vormittag »
Moin Wolfgang,
allerdings hatte ich den Eindruck, dass nur richtig geklaut wird, wenn es sich lohnt, also in der Hauptsaison.
Ist nicht Juni / Juli / August die Hauptsaison?
 
 
 
 

Mone

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Re: Noch ein paar Fragen zum Camino
« Antwort #5 am: April 16, 2018, 08:56:23 Vormittag »
Hallo Neupilger,

wenn Dir so unwohl dabei ist, dann nimm doch die absolut überlebenswichtigen Dinge wie Geld, Ausweis, Deine Medikamente und vllt. noch das Handy ;-) mit zum Duschen und lass sie auch sonst tagsüber  nicht aus den Augen. Dass Diebe an seit Tagen ungewaschenen Socken interessiert sein könnten, halte ich eher für unwahrscheinlich... Apropos, wofür brauchst Du den Laptop? Musst Du unterwegs noch arbeiten?

Liebe Grüße und buen Camino

Simone
Mut steht am Anfang, Glück steht am Ende.


2016: León - Santiago
2017: Porto - Santiago

PilgerFee

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
    • die PilgerFee am Camino Frances
Re: Noch ein paar Fragen zum Camino
« Antwort #6 am: April 16, 2018, 11:25:56 Vormittag »
Hallo Neupilger!
Schau mal in meinem Blog „pilgerfee.wordpress.com“ vorbei - wir sind auch Pilgerneulinge und gehen seit 02.04.18 den Camino und versuchen unsere Erfahrungen extra für Anfänger zu gestalten (Profis gehen ja 30 km und mehr und machen nie Pausentage) Das ist nicht unser Weg 😀 über Feedback würde ich mich freuen
Liebe Grüße- die PilgerFee
Der Weg ist das Ziel...

KatiMZ

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 441
  • walk-eat-sleep-repeat
Re: Noch ein paar Fragen zum Camino
« Antwort #7 am: April 16, 2018, 11:52:45 Vormittag »
Profis gehen ja 30 km und mehr und machen nie Pausentage

Wo hast du das denn her?
♥ The camino is god´s dream for how People should be with each other ♥

Camino Portugues: 07/08-2015
Moselcamino: 10-2015
Camino Fisterra-Muxia: 10-2016
Camino Frances 07/08-2017

SanchoPansa

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 841
Re: Noch ein paar Fragen zum Camino
« Antwort #8 am: April 16, 2018, 15:08:22 Nachmittag »
Schau mal in meinem Blog „pilgerfee.wordpress.com“ vorbei - wir sind auch Pilgerneulinge und gehen seit 02.04.18 den Camino und versuchen unsere Erfahrungen extra für Anfänger zu gestalten (Profis gehen ja 30 km und mehr und machen nie Pausentage) Das ist nicht unser Weg 😀 über Feedback würde ich mich freuen
Liebe Grüße- die PilgerFee

Hier kommt ein Feedback: Profis unter Pilgern gibt es nicht, und auch die langjährigen Pilger machen Pausentage. Gerade die, denn die wollen den Weg genießen. Die laufen dann auch mal 15-20km am Tag, um vor Ort abends noch Zeit zu haben. Und deine Beiträge wären angenehmer zu lesen, wenn du den Link zum Blog mal anklickbar in deine Signatur packst und nicht ständig in jedem Beitrag wiederholst, wobei man ihn aber trotzdem von Hand rauskopieren muss.

Sancho
2011-2017: Ruhrgebiet bis Santiago, über Köln - Trier - Metz - Dijon - Taizé - Le Puy - Navarrenx - Oloron Sainte Marie - Somport-Pass - Camino Aragones - Camino Frances

Bonifatius

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 611
  • Lachen ist gesund
Re: Noch ein paar Fragen zum Camino
« Antwort #9 am: April 16, 2018, 15:47:11 Nachmittag »
Hallo NeuPilger,

wenn du den Frances gehst und in SJPdP startest, bekommst du im Pilgerbüro in SJPdP einen Stempel und eine Liste der Herbergen auf dem Camino Frances(kostenlos).

Natürlich solltest du auf dem Camino auf deine Sachen acht geben. Geldbörse und Ausweis sowie Mobiltelephone solltest du immer bei dir tragen(beim Duschen vielleicht wasserdicht am Haken!!!!!)

und frische Wäsche??? tja ich denke fast 100% werden am Ende der Etappe duschen und frische Wäsche anziehen, danach kleine Wäsche(REI in der Tube, Duschzeug oder ähnliches geht auch)

...und bei einem guten Glas Pilgerwein entspannen und Tagebuch schreiben nicht vergessen.

Buen Camino

Winfried
SJPdP-SdC-Fisterra 4/5 2016,
Porto-SdC-Fisterra-SdC 5/2017,
Porto-SdC-Fisterra 9/10 2017,
Primitivo- SdC 5/2018

pilger0815

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3944
Re: Noch ein paar Fragen zum Camino
« Antwort #10 am: April 16, 2018, 17:02:20 Nachmittag »
3) Mit der Girocard (ehemals EC-Karte) kannst du in Geschäften, Restaurants, Hotels auch mal deine Rechnung bargeldlos bezahlen.
Die meisten Spanier verwenden zwar eine Kreditkarte, doch mit den Lesegeräten funktioniert meist auch die Girocard.

WM

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 304
Re: Noch ein paar Fragen zum Camino
« Antwort #11 am: April 16, 2018, 22:23:03 Nachmittag »
Moin Wolfgang,
allerdings hatte ich den Eindruck, dass nur richtig geklaut wird, wenn es sich lohnt, also in der Hauptsaison.
Ist nicht Juni / Juli / August die Hauptsaison?
 

Sorry, klar, hast recht, hatte deine Reisezeit nicht auf dem Schirm ...
Solus Christus, sola scriptura, sola fide, sola gratia!

NeuPilger

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 32
Re: Noch ein paar Fragen zum Camino
« Antwort #12 am: April 17, 2018, 03:55:58 Vormittag »
Schon einmal ganz lieben Dank für die Antworten.
 
wenn Dir so unwohl dabei ist, dann nimm doch die absolut überlebenswichtigen Dinge wie Geld, Ausweis, Deine Medikamente und vllt. noch das Handy ;-) mit zum Duschen und lass sie auch sonst tagsüber  nicht aus den Augen.
Hallo Simone auch dir Danke für deine Antwort.
 
Ich denke das schaut schon etwas seltsam aus wenn ich mit einem durchsichtigen ZipBeutel beziehungsweise mit einer Batterie an Medis zum Duschen gehen werde :-D. Jedoch sind die Medis tatsächlich Lebensnotwendig, ich denke zwar dass ich auch unterwegs durchaus für Ersatz sorgen könnte doch wirklich darauf verlassen möchte ich mich nicht.
 
Unterwegs werde ich den Rucksack ja eh bei mir haben so das ich mir darüber weniger Gedanken mache nur abends halt.
 
Dass Diebe an seit Tagen ungewaschenen Socken interessiert sein könnten, halte ich eher für unwahrscheinlich...
Man weiß ja nie es soll Leute geben die auf getragene Wäsche voll abfahren...
 
Apropos, wofür brauchst Du den Laptop? Musst Du unterwegs noch arbeiten?
Der Laptop dient mir als Tagebuch, klar ich könnte dafür auch ein kleines Heftchen nehmen allerdings habe ich so eine dermaßene Sauklaue das ich teilweise meine eigene Schrift nicht mehr entziffern kann ;-).
 
Zum anderen kann ich damit auch gleich die Bilder vom Tag sortieren und somit ganz gemütlich beim Cafe con leche den Tag revue passieren lassen.
 
Hallo Neupilger!
Schau mal in meinem Blog „pilgerfee.wordpress.com“ vorbei - wir sind auch Pilgerneulinge und gehen seit 02.04.18 den Camino und versuchen unsere Erfahrungen extra für Anfänger zu gestalten (Profis gehen ja 30 km und mehr und machen nie Pausentage) Das ist nicht unser Weg 😀 über Feedback würde ich mich freuen
Liebe Grüße- die PilgerFee
Hallo PilgerFee,
Danke für deinen Hinweis zu deinem Blog. Den Link hatte ich schon öfter hier gelesen, gefühlt neun mal bei neun Beiträgen. Ein kleiner Tipp für dich setze den Link als klickbaren Link mit einer kurzen Beschreibung in deine Signatur.
 
Eine ständige Erwähnung in Beiträgen wird gerne als extreme Werbung interpretiert und ganz allgemein in Foren in dieser Art nicht so gerne gesehen.
 
wenn du den Frances gehst und in SJPdP startest, bekommst du im Pilgerbüro in SJPdP einen Stempel und eine Liste der Herbergen auf dem Camino Frances(kostenlos).
Hallo Winfried auch dir Danke für deine Antwort.
 
Das man auch eine Liste im Pilgerbüro bekommt war mir ebenfalls neu und gut zu wissen.
 
Natürlich solltest du auf dem Camino auf deine Sachen acht geben. Geldbörse und Ausweis sowie Mobiltelephone solltest du immer bei dir tragen(beim Duschen vielleicht wasserdicht am Haken!!!!!)
Acht geben klar aber es gibt ja immer mal Momente wo diese unbeaufsichtigt sind.
 
und frische Wäsche??? tja ich denke fast 100% werden am Ende der Etappe duschen und frische Wäsche anziehen, danach kleine Wäsche(REI in der Tube, Duschzeug oder ähnliches geht auch)
Für die kleine Wäsche dachte ich bereits an Kernseife anstatt REI in der Tube bin mir diesbezüglich aber noch nicht sicher.
 
...und bei einem guten Glas Pilgerwein entspannen und Tagebuch schreiben nicht vergessen.
Aber ich trinke doch gar kein Wein, ich bleibe dann beim Pilger Cafe con leche ;-).
 
3) Mit der Girocard (ehemals EC-Karte) kannst du in Geschäften, Restaurants, Hotels auch mal deine Rechnung bargeldlos bezahlen.
Die meisten Spanier verwenden zwar eine Kreditkarte, doch mit den Lesegeräten funktioniert meist auch die Girocard.
Hallo pilger0815 auch dir Danke für deine Antwort.
 
Das Hört sich ja nicht schlecht an und Hauptsache ich komme unterwegs an Bargeld und muss nicht die gesamte Summer mit mir Tragen.
 
Sorry, klar, hast recht, hatte deine Reisezeit nicht auf dem Schirm ...
Kein Thema Wolfgang ;-).
 
 
Ich denke jedoch wenn ich hier so alles lese dass ich tatsächlich das Klischee des übervorsichtigen Deutschen erfülle. Man macht sich über viel zu viel Gedanken und möchte am liebsten fast alles im Vorfeld planen.
 
Mal schauen ob ich dieses auf dem Weg ablegen kann. Wobei ich ja doch nicht so viel am planen bin, ich mache mir nur so meine Gedanken ;-).
 
 
 
 
 
 
 

Mone

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Re: Noch ein paar Fragen zum Camino
« Antwort #13 am: April 17, 2018, 09:11:41 Vormittag »

Hallo Simone auch dir Danke für deine Antwort.
 
Ich denke das schaut schon etwas seltsam aus wenn ich mit einem durchsichtigen ZipBeutel beziehungsweise mit einer Batterie an Medis zum Duschen gehen werde :-D. Jedoch sind die Medis tatsächlich Lebensnotwendig, ich denke zwar dass ich auch unterwegs durchaus für Ersatz sorgen könnte doch wirklich darauf verlassen möchte ich mich nicht.
 
Unterwegs werde ich den Rucksack ja eh bei mir haben so das ich mir darüber weniger Gedanken mache nur abends halt.
 



Hallo Neupilger, wünsche Dir für Deinen Weg, dass Du unterwegs erkennen wirst, wie unwichtig doch Äußerlichkeiten sind. Die entscheidenden Fragen sind eher: Tut es mir gut? Oder ist es mir wichtig? Viel weniger aber: Wie sieht das denn aus?

Was den Laptop angeht... überleg noch mal ganz genau, ob Du am Camino genauso wie wahrscheinlich bei der Arbeit bzw. zuhause täglich am Bildschirm kleben möchtest... Bilder könnte man auch am Smartphone sortieren, fürs Tagebuch hilft Dir bei Sauklaue vielleicht die Diktierfunktion und schwer und unhandlich ist er obendrein. Und DA sind Deine Sorgen bzgl. Diebstahls sicher nicht ganz unbegründet...

Lass einfach los und mach Dir nicht zuviele Sorgen... es gibt immer eine Lösung... IMMER...

LG, Simone


Mut steht am Anfang, Glück steht am Ende.


2016: León - Santiago
2017: Porto - Santiago

Mone

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Re: Noch ein paar Fragen zum Camino
« Antwort #14 am: April 17, 2018, 09:13:53 Vormittag »
Sorry... bin irgendwie zu blöd zum Zitieren...
Mut steht am Anfang, Glück steht am Ende.


2016: León - Santiago
2017: Porto - Santiago