Autor Thema: Gedanken zum Pilgern. Oder: Ich packe in meinen Rucksack... eure Anliegen.  (Gelesen 311 mal)

donjojohannes

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 382
    • Zu Fuß nach Jerusalem und zurück
Liebe Pilgerkollegen alt und neu

Nicht nur, aber vor allem auch jene, die aktuell nicht zum Pilgern kommen, möchte ich hier nochmal einladen über die nächsten zwei Wochen, mir (auch anonym) eure Anliegen mit auf den Weg zu geben. Ich will sie im Gebet tragen und bei der Messe einschließen.

Die Möglichkeit eure Anliegen einzutragen habt ihr hier: https://www.4kmh.com/vas ("Mit Dabei Sein", dritte Spalte)

Den tieferen Sinn des Ganzen - und wie Pilgern, Beten und Opfern unter einem verbindenden Aspekt gesehen werden können, habe ich versucht, hier zu erklären:
https://www.youtube.com/watch?v=9NcwB29wivI

Vielleicht sind da ja auch ein paar Gedankenanstöße dabei, was Pilgern vom Wandern unterscheiden kann.
Wenn es jemandem weiterhilft, freue ich mich.

Ultreïa! Et sus eia! Deus adjuva nos!
Mein Jerusalemer Pilgertagebuch: www.4kmh.com

Shannon-77

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 65
Re: Gedanken zum Pilgern. Oder: Ich packe in meinen Rucksack... eure Anliegen.
« Antwort #1 am: April 16, 2018, 20:05:18 Nachmittag »
Danke für das Video.

Ich habe viel erfahren und versuche es auch zu übernehmen. Auch in meinem Alltag.

Das wird schwer. Ich hatte, zwar nicht mit dem Glauben, aber mit einem großen Teil der Kirche abgeschlossen.

Ich muss dabei sagen, ich bin evangelisch erzogen worden und auch auf diesem Weg zum Abendmahl gekommen....

Ich möchte hier keine theologische Diskussion führen etc, dafür fehlt mir auch das Wissen u.a..

So viele Fragen, die mich in den letzten Jahren immer wieder haben zweifeln lassen....

Aber deine Videos haben mich inspiriert. Nicht nur für meinen ersten Camino,  sondern vor allem für die Gestaltung meines Alltags.

Dafür möchte ich danken.
Ich glaube, der Weg hat mich gerufen, nun versuche ich ihm zu folgen....

Viele Grüße
Shannon
Gib mir die Gelassenheit, die Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.
Den Mut und die Kraft, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann.

Und irgendwann ändern sich nicht die Dinge an sich, aber die Bedeutung und Aufmerksamkeit, die ich ihnen gebe.

Pinie

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 31
Re: Gedanken zum Pilgern. Oder: Ich packe in meinen Rucksack... eure Anliegen.
« Antwort #2 am: April 17, 2018, 06:38:01 Vormittag »
....zutiefst bewegend und beeindruckend.Meinen ganz herzlichen Dank.
LG Pinie