Autor Thema: Einlegesohlen für Schuhe gesucht  (Gelesen 693 mal)

Hui

  • Gast
Einlegesohlen für Schuhe gesucht
« am: Mai 11, 2018, 03:28:19 Vormittag »
Hallo Zusammen,

ich hatte es nun schon mehrere Male, dass ich beim Wandern schmerzende Füße bekommen habe. Mir tut dann einfach die Ferse weh. Obwohl ich gute Schuhe besitze. Deswegen würde ich es nun gerne einmal mit Einlagen versuchen.

LG
« Letzte Änderung: Mai 12, 2018, 00:30:59 Vormittag von Pater Norbert »

pilger0815

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3997
Re: Einlegesohlen für Schuhe gesucht
« Antwort #1 am: Mai 11, 2018, 15:06:29 Nachmittag »
Wenn du ein Problem hast, gehst du zum Arzt und lässt dir richtige Einlagen verschreiben!
Irgendwelche tausendfach gleich produzierte Industrieprodukte sind nur für wenige Fälle und Füße sinnvoll.

"Gute Schuhe" sind relativ! Sie müssen passen und falls vorhanden auch das Fußbett. Für gewöhnlich sind die Standard"Einlagen" nur 2mm Pressfilz oder etwas Schaumstoff, also quasi nicht vorhanden.

"Keine Schuhe" sind gesund, nur nicht mehr richtig alltagstauglich.


Pooh_der_Bär

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1641
  • Sarria 2010
Re: Einlegesohlen für Schuhe gesucht
« Antwort #2 am: Mai 11, 2018, 15:35:39 Nachmittag »
Hallo,

komische Art, einen Beitrag abzusenden, dann zu verschwinden.
Wer sich nicht erinnert, den bestraft die Zukunft

Gaby2018

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 19
Re: Einlegesohlen für Schuhe gesucht
« Antwort #3 am: Mai 11, 2018, 16:32:09 Nachmittag »
Hallo Hui,

also ich würde dir auch zu medizinischen Einlagen raten. Wenn du deinem Hausarzt sagst, dass du Schmerzen in den Fersen hast, kann er dir die sicher verschreiben (oder doch ein Orthopäde). Ich hatten einen Fersensporn, der immer schmerzte und bekam Einlagen mit einer Aussparung an dem Druckpunkt an der Ferse. Das hat geholfen und seit Jahren lasse ich mir immer regelmäßig neue anfertigen.  Vielleicht gehst du vorher mal ins Sanitätshaus und lässt dir verschiedene Möglichkeiten zeigen, damit du weißt, was dir der Arzt genau aufschreiben soll. Aber bedenke, vor einer großen Tour müssen auch Einlagen eingelaufen werden.

buon camino
Gaby

Pater Norbert

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2956
  • Mit Jakobus 2016
    • http://www.doncamillo.de
Re: Einlegesohlen für Schuhe gesucht
« Antwort #4 am: Mai 12, 2018, 00:30:10 Vormittag »
Liebe Mitglieder des Forums,

da war ein Problem bei mir in der Technik. Ich hatte nach Anschauen des Profils Hui gelöscht und geklickt: Alle Beiträge löschen.
Das ist nicht erfolgt. Daher werde ich das jetzt nachholen und zumindest den Link entfernen. Der Rest bleibt, weil schon darauf geantwortet wurde.

hui hat noch andere Namen und stellt immer schnell einen Link ein.
Das ist nichts, was wir im Pilgerforum brauchen.
« Letzte Änderung: Mai 12, 2018, 00:32:35 Vormittag von Pater Norbert »
E ultreia e susseia
Euer Pilgerbruder Norbert

Piyapongs

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Einlegesohlen für Schuhe gesucht
« Antwort #5 am: Mai 16, 2018, 12:58:04 Nachmittag »
Ich mag es auch. Ich suche es zu kaufen.

Via2010

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1479
Re: Einlegesohlen für Schuhe gesucht
« Antwort #6 am: Mai 16, 2018, 13:57:08 Nachmittag »
Hallo,

auch wenn dieser Thread ursprünglich offensichtlich gestartet wurde, um wieder einmal Werbung unterzubringen, ist das Thema "Einlegesohlen" doch durchaus von allgemeinem Interesse.

Ich kann hier aus der Erfahrung von mittlerweile neun 2-4 wöchigen Caminos Einiges beisteuern:

1. Camino 380 km CF mit Standardeinlagen meiner Billig-Wanderschuhe: oft schmerzende brennende Füße
2. Camino 500 km CF erst mit Sporteinlagen mit Gelpolster im Fersenbereich => riesige Blase im Bereich des Gelpolsters bekommen, erste 80 km nur eine Qual;  im Supermarkt dann einfache Schaumstoffeinlagen gekauft "espuma", restlicher Weg problemlos
3. Camino 300 km Via de la Plata mit Billig-Wanderschuhen und orthopädischen Einlagen Kork-Leder ohne Probleme
4.+5. Camino Rest Via de la Plata mit Lowa-Renegade und orthopädischen Weichschaumeinlagen ohne Probleme
6. Camino 250 km CF mit Lowa Renegade und orthopädischen Weichschaumeinlagen ohne Probleme
7. + 8. Camino CPor 250 km bzw. 350 km mit Meindl Vakuum Lady Gtx und speziell für diese Schuhe angefertigten orthopädischen Kork-Leder-Einlagen, leichte Probleme (viel Kopfsteinpflaster/Asphalt); Weichschaum wäre hier wohl die bessere Wahl gewesen
9. Camino 250 km CPor mit Meindl Nebraska Halbschuhen und erst orthopädischen Einlagen => in der Ferse zu hoch, Blasen an beiden Fersen; dann auf die serienmäßigen Air-Einlagen von Meindl zurück gewechselt, restlicher Weg ohne Probleme

Hatte auch schon mal nach Diagnose Fersensporn (Zufallsfund beim Röntgen, bis dahin völlig beschwerdefrei) dafür spezielle Einlagen bekommen. Die fand ich gar nicht hilfreich. Die Ferse schmerzte erst bei Nutzung dieser Einlagen. Ich habe jetzt wieder Einlagen ohne dieses Polster und bin seitdem beschwerdefrei.

Daher: Allgemeine Tipps gibt es sicher nicht. Ausprobieren. Einlagen und Schuhe sollten auf jeden Fall gut zusammen passen (weder zu groß, dann scheuert der Rand; noch zu klein, dann Quetschblasengefahr in den Lücken).

BC
Alexandra

TeddyGoesSantiago

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 290
  • "God give Rock n' Roll to you"
Re: Einlegesohlen für Schuhe gesucht
« Antwort #7 am: Gestern um 09:07:07 »
Schmerzende, ja sogar rot bis lila verfärbte Versen hatte ich auch, Grund: Rucksackgewicht viel zu hoch.
Nach entsprechender Gewichtsverminderung und Training auf dem CF keine Schmerzen mehr.
Von Einlege Gel etc. Sohlen rate ich ab, einige meiner Mitpilger versichten sich daran und bezahlten diesen Versich mit vielen Blasen )
Buen Camino
Camino Frances Mai-Juni 2017