Autor Thema: Aufregung steigt  (Gelesen 836 mal)

trillian

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 30
  • Innehalten, um vorwärts schauen zu können
Aufregung steigt
« am: Mai 13, 2018, 15:19:08 Nachmittag »
So,

nur noch 2 Wochen und mein erster Camino startet. Am 27. geht der Flug nach Porto.

Mit den Schuhen (Lowa Renegade mid) und Socken komme ich bis jetzt gut klar. Der Rucksack hat sich bei 6,6 kg eingependelt. Weniger ist momentan für mich nicht drin. Momentan bin ich dauernd am ausräumen und wieder einpacken. Klingt vielleicht etwas neurotisch, aber ich packe (und wiege) trotzdem fröhlich weiter  :-))

Im Augenblick hält sich Freude, Aufregung und auch ein bisschen Bedenken halten sich die Waage.

Da Einzige was ich immer noch nicht endgültig entschieden habe ist, welche Variante ich laufe. Die ersten zwei Etappen am Meer lang - das ist klar. Den weiteren Weg werde ich, glaube ich, erst vor Ort entscheiden. Meine Kondition tendiert jedoch zum Küstenweg. Eine persönliche Herausforderung wäre der Central.

Ein wenig Flexibilität und Unsicherheit wird mir Planungsfanatiker wahrscheinlich gut tun.

Dann drückt mir mal alle die Daumen das ich durchhalte und nicht abbreche.

Allen einen fröhlichen und sinnvollen Weg.

Buen Camino

beliperegrina

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 102
Re: Aufregung steigt
« Antwort #1 am: Mai 13, 2018, 17:02:32 Nachmittag »
Das schaffst du!!
Mögest du den Weg genießen können und viele bereichernde Erfahrungen machen.

Bom caminho
Beliperegrina

Rainerbernd

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 693
  • Am Strand von Angeiras
Re: Aufregung steigt
« Antwort #2 am: Mai 13, 2018, 17:02:38 Nachmittag »
Olá,

sollte deine erste Übernachtung auf dem Campingplatz Angeiras sein, empfehle ich dir, per e-mail an:  infoangeiras@orbitur.pt   mit allen Angaben zur Person, Ausweisnummer und Adresse zu reservieren. Bitte auf Englisch, wenn es geht. Das magische Wort pilgrim nicht vegessen. Niemals für die Campingplätze auf irgendeiner webseite buchen. Den Pilgerpreis gibt es dann gegen Vorlage des Credential.

Für weitere Fragen zum Weg stehe ich dir dann auf dem Platz zur Verfügung.

Bom caminho

Rainer
Seit 1971 auf Jakobswegen unterwegs und auch in diesem Forum: http://www.caminosantiago.eu/pilgerforum/

Ingrid 59

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 11
  • WALK, EAT,, SLEEP, REPEAT.
Re: Aufregung steigt
« Antwort #3 am: Mai 13, 2018, 17:24:22 Nachmittag »
Hola,
ich beneide dich etwas, bei mir geht es erst Ostern 2019 los. Bin auch am planen und Ausrüstung kaufen.
Werde mit meinen Mann gehen, auch ab Porto die ersten zwei Tage an der Küste  dann aber im Landes inneren nach Portela de Tamel und so weiter.
Ich wünsche Dir eine gute Zeit.
Buen Camino  Ingrid
Wer ankommen will,muss sich irgendwann auf den Weg machen.

trillian

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 30
  • Innehalten, um vorwärts schauen zu können
Re: Aufregung steigt
« Antwort #4 am: Mai 13, 2018, 20:35:56 Nachmittag »
Hallo Rainer,
danke für den Tipp mit der Email.

Habe sie soeben losgeschickt. Und auch versucht nicht dauernd spanisch und englisch zu mischen. Na, wird man schon verstehen.

Werde am 28. einlaufen.

Gute Zeit
Dagmar

altbrummi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 126
Re: Aufregung steigt
« Antwort #5 am: Mai 13, 2018, 21:00:40 Nachmittag »
Wir sind letztes Jahr auch auf dem CP unterwegs gewesen (meine Frau und ich, brauchte ich zum bremsen) und sind vom Flughafen  zum campingplatz gelaufen und dann am Strand entlang bis Camihra und dann durchs Landesinnere bis Santiago. War eine wunderschöne Pilgerreise denn wir hatten auch alle Tage schönes Wetter. Wünsche dir einen guten Weg, gute Mitpilger und keine Blasen an den Füßen. Alfred

altbrummi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 126
Re: Aufregung steigt
« Antwort #6 am: Mai 13, 2018, 21:02:16 Nachmittag »
Porto haben wir uns dann am Ende angeschaut denn wir sind auch von Porto zurückgeflogen.

Rainerbernd

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 693
  • Am Strand von Angeiras
Re: Aufregung steigt
« Antwort #7 am: Mai 13, 2018, 21:14:21 Nachmittag »
Olá,

Porto anschauen lohnt sich auf jeden Fall ! Ich empfehle, wenn es die Zeit erlaubt, mindestens 2 volle Tage dafür einzuplanen. So bin jetzt, wie in jedem Jahr, wieder mal für einige Tage in Porto. Ich bin mir sicher, dass es wieder viele neue Dinge zu entdecken gibt.
Seit 1971 auf Jakobswegen unterwegs und auch in diesem Forum: http://www.caminosantiago.eu/pilgerforum/

trillian

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 30
  • Innehalten, um vorwärts schauen zu können
Re: Aufregung steigt
« Antwort #8 am: Mai 14, 2018, 20:18:49 Nachmittag »
Wir sind letztes Jahr auch auf dem CP unterwegs gewesen (meine Frau und ich, brauchte ich zum bremsen) und sind vom Flughafen  zum campingplatz gelaufen und dann am Strand entlang bis Camihra und dann durchs Landesinnere bis Santiago. War eine wunderschöne Pilgerreise denn wir hatten auch alle Tage schönes Wetter. Wünsche dir einen guten Weg, gute Mitpilger und keine Blasen an den Füßen. Alfred

Hallo Alfred,
das ist auch der Weg, den ich plane. Leider habe ich für Porto dieses Jahr keine Zeit, da ich von SdC zurück fliege. Aber ich werde mir die Stadt auf jeden Fall mal anschauen. Egal ob zu einem neuen Camino, oder einfach als Städtetripp. Dieses Mal werde ich mich einfach tourimäßig in einen Hop-on-Hopp-off-Bus setzen.
Dann weiß ich, das nächste Mal, wo ich in die Tiefe gehen muss. So habe ich das bis jetzt in allen Städten so gemacht.

Aber jetzt gehts erst mal mit den Füßen nach Santiago.

Danke für die lieben Wünsche.

Werde dann in 4 Wochen Bericht erstatten.

Dagmar

Via2010

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1479
Re: Aufregung steigt
« Antwort #9 am: Mai 15, 2018, 09:06:24 Vormittag »
Hallo Dagmar,

spare Dir den Hop-On-Hop-Off-Bus in Porto. Die Pilgerrelevanten Hauptsehenswürdigkeiten liegen dicht fußläufig beisammen, während dieser Bus Dich auch in die Außenbezirke gondelt, z. B. zum Fußballstadion.

Halte es lieber mit Rainers Tip: Erste Metrostation jenseits der Douro-Brücke, dann über diese tolle Brücke zu Fuß zurück in die Stadt, da bis Du schon fast an der Kathedrale. Von da maximal 200m zum sehenswerten Bahnhof San Bento, ab da dann Bus L 500 nach Matosinhos Mercado.

Falls Du etwas mehr Zeit investieren willst, lohnen auch noch der Bolhao-Markt, das Café Majestic und die Buchhandlung Lello (vor allem für Harry-Potter-Fans) sowie der Torre de Clerigos (schöner Blick über die Stadt) sowie der Börsenpalast. Davor fährt die historische Straßenbahn Linie 1 ab in Richtung Douro-Mündung, womit Du ebenfalls ein Stück des Fußweges abkürzen könntest.

BC
Alexandra

trillian

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 30
  • Innehalten, um vorwärts schauen zu können
Re: Aufregung steigt
« Antwort #10 am: Mai 15, 2018, 22:27:48 Nachmittag »
Hallo Alexandra,

danke für die Tipps. Werde auf jeden Fall bis Jardim do Morro fahren und in die Stadt zurück laufen. Nach der Kathedrale werde ich wohl erst mal meinen Rucksack auf mein Zimmer bringen und dann schauen, was noch an Zeit übrig ist. Und am Montag werde ich mich dann auf meinen Camino begeben.

BC