Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Frankreich / Re: Herbergssituation auf der Via Podiensis
« Letzter Beitrag von ClaRe am Heute um 00:04:36 »
Hallo Tom,
im August 2017 war ich von Le Puy bis Moissac unterwegs und habe meine Unterkunft immer am Abend vorher oder spätestens mittags vorgebucht. Bis dahin konnte ich gut abschätzen, wie weit ich laufen konnte / wollte. Auf einigen Etappen ist die Herbergsdichte nicht so gut, dass ich noch zur nächsten Unterkunft hätte gehen können... In den größeren Orten hast du meistens mehr Möglichkeiten. Und es gibt auch Unterkünfte ohne Verpflegung bzw. nur mit Frühstück, da wird es einfacher sein, ohne Reservierung eine Bleibe zu finden. Ausprobiert habe ich es nicht!
Fast immer habe ich mit Abendessen gebucht und den stets freundlichen Empfang sehr genossen.
Freu dich auf eine wunderbare Landschaft - vor allem durchs Zentralmassiv - und nette, hilfsbereite Menschen :-)
Einen guten Weg
ClaRe



2
Sonstige Pilgerwege in Spanien / Camino de Girona
« Letzter Beitrag von Gertrudis am Gestern um 23:50:04 »
Ende August/ Anfang September möchte ich gern wieder auf einen nicht ganz so bekannten Camino, und da lacht mich gerade der Camino de Girona an, von St. Pere de Rodes nach Montserrat. Eventuell auch schon ab Perpignan.
Ich hab schon gesehen, dass manche von Euch vor längerer Zeit da gegangen sind...
Aber gibt es vielleicht aktuelle Erfahrungen?
Weiß jemand, ob es da Herbergen gibt? Muss man viel auf Straßen gehen? Oder hat jemand einen aktuellen Link?
Bis jetzt hab ich noch nicht allzu viel über den Weg gefunden...

Reizvoll wärs auch durch die Berge. Über den Canigou (war da schon mal vor langer Zeit...)  Und das Kloster St. Martin de Canigou...Ist dann natürlich kein "offizieller" Pilgerweg.

Herzlichen Dank schon mal!

Gertrudis


 
3
Hallo beemaster,

mit dem E1 hast Du dir sehr viel vorgenommen.
Ich bin vor 30 Jahren auf ihn aufmerksam geworden, als meine Frau und ich erstmals den Westweg von Pforzheim nach Basel gewandert sind und dabei ab und an das E1-Schild gesehen haben, da der E1 ab Pforzheim bis Feldberg-Bärental parallel verlief und dann über Schluchsee, Lenzkirch, Wutachschlucht in Richtung Konstanz abzweigte, während der Westweg in Basel endet.

Wir haben den E1 dann im Jahr darauf ab Feldberg-Bärental weiter verfolgt und fast die ganze Schweiz von Nord nach Süd über Wattwil, Einsiedeln, Ibergeregg, Sisikon, Amsteg, Andermatt, Gotthardpass und ab Airolo auf der wunderschönen Strada Alta bis Biasca durch- bzw. überquert. Das war ein tolles aber auch anstrengendes Erlebnis.

Von Konstanz bzw. Bregenz aus führt dich, sofern Du das willst, der E4 nach Oberstdorf und über die Alpenhöhen und -hütten bis nach Bozen, was wir wiederum ein Jahr später absolviert haben. ...... Ach - ich muss jetzt aufhören, nachdem ich gerade wieder alle Bilder vom E1 und E4 angeschaut habe und komme ansonsten ins endlose Schwärmen. :-)

Guten Weg mit bleibenden Erinnerungen und
schöne Grüße aus KA
Gerhard
4
Neuvorstellungen / Re: Ein neues Mitglied in der Forums-Gemeinschaft
« Letzter Beitrag von beliperegrina am Gestern um 23:08:44 »
Hi Shannon

Du wirst sehen: alles wird gut. Ich freue mich mit dir und auf ein Kennenlernen beim nächsten Pilgerstammtisch: du wirst uns von deinem Weg berichten und ich habe dann meine nächste Etappe vor mir.

Viele bereichernde Erfahrungen wünscht dir
Beate
5
Hallo,

ich starte am 17. Mai in St.-Jean-Pied-de-Port. Bin 30 Jahre und komme aus Rheinland-Pfalz, vielleicht ja ganz aus deiner Nähe.

Freue mich von dir zu hören.

Liebe Grüße
Nina
6
Neuvorstellungen / Re: Ein neues Mitglied in der Forums-Gemeinschaft
« Letzter Beitrag von Uti am Gestern um 22:26:57 »
Hi Shannon

Ich glaube so ziemlich jeder hier weiß was du mit diesem Beitrag sagen willst und ich finde es schön, dass du deine Vorfreude, Angst und Selbstzweifel mit uns teilst.

Du schaffst das 😊!  Denk von Tag zu Tag, nicht immer an die 800 km die vor dir liegen, dann kommt das Ziel dir auch nicht so unerreichbar vor.  Hab Vertrauen, und schon in wenigen Tagen wird sich alles ganz vetraut für dich anfühlen.

Ich freue mich so auf deine Erzählungen und von deinen Erlebnissen zu hören beim nächsten Stammtisch ☺

Buen Camino
Ute
7
Rund um die Pilgerschaft / Re: Spontan einen Zug buchen
« Letzter Beitrag von WM am Gestern um 22:11:35 »
Super, vielen Dank.
Dann hast du diese Wege schon persönlich erlebt.

Kurzfristig konnte meine geplante Begegnung in Aragon nicht stattfinden, weshalb ich überhaupt so geplant habe ... schwupps Montserrat auf nächstes Jahr verschoben und doch wieder auf den Frances.
Von Barcelona bin ich spontan mit renfe nach Burgos: 1. Klasse Spartarif 48,50€ ... 2. Klasse wäre regulär teurer gewesen, war aber voll

Grüßle Wolfgang
8
Italien / Re: Via Romea
« Letzter Beitrag von Gertrud am Gestern um 22:01:20 »
Ich will in Innsbruck starten und bis Padua gehen, Mai oder Juni. Leider habe ich immer noch keinen Plan.
Kann mir jemand Auskunft geben, ob der Weg markiert ist und vll auch Infos bezüglich Unterkünfte.
Info habe ich bis jetzt aus dem Buch von Treml.
Grüße Gertrud
9
Neuvorstellungen / Re: Ein neues Mitglied in der Forums-Gemeinschaft
« Letzter Beitrag von Shannon-77 am Gestern um 21:52:25 »
... in 56 Stunden geht's los.

Verzeiht den Ausdruck: Scheisse, bin ich nervös.

Zwischen Vorfreude, Anspannung, Selbstzweifel und Zuversicht...

Und schon etliche Male haben "Neupilger" das Selbe geschrieben. Aber es ist verrückt. Man weiß nicht was wirklich auf einen zukommt. Und man ist unruhig.

Zuspruch kommt häufig. Du schaffst das. Geh deinen Weg. Du entspannst beim gehen. Laß alles einfach auf dich zukommen.

Und man hört es auch gerne. Es hilft. Mir zumindest.  Auch wenn mich die Unterstützer ja eigentlich gar nicht kennen.

Vielleicht gehört das dazu und ist auch der erste Schritt des Weges.

...........

Vielleicht lesen das Manche und denken sich: hää?  Was wollte er uns mit diesem Beitrag eigentlich sagen???

Aber ich denke, Manche verstehen es auch.

ULTREIA!
10
Flensburg-Kiel wäre ein schönes Ziel.

Auf dem Abschnitt wirst du auch häufig auf eine wohlbekannte Muschel treffen. Wenn Preetz ein Etappenziel sein soll, schau mal hier
http://pilgerforum.de/forum/index.php/topic,13508.msg142604.html#msg142604

Da biete ich Dir doch gerne ein Bett an, auch wenn du "nur" wanderst und nicht pilgerst ;-)

Annkatrin

Ich habe gerade eben meine Planung übern Haufen geworfen und werde doch den Umweg über Kiel machen, statt streng südwärts über Rendsburg zu laufen. Wenn ich eines gelernt habe auf meinen Wegen, dann dies, dass die Betten von Pilgerfreundinnen und Pilgerfreunden die weichsten sind!

Momentan sind das alles noch Luftschlösser und ich hab wegen meiner Rippenprellung zu viel freie Zeit, aber wenn ich es mache, werde ich rechtzeitig ganz lieb und mit meinem allerliebsten schönen Dackelblick anfragen! :-))
Seiten: [1] 2 3 ... 10