Pilgerforum.de

Pilgerwege in Europa => Frankreich => Thema gestartet von: Cocopooh am August 30, 2016, 09:02:05 Vormittag

Titel: Tipps zum Jakobsweg von Basel nach Avallon (Vézelay)
Beitrag von: Cocopooh am August 30, 2016, 09:02:05 Vormittag
Hallo

Ich bin im August den Jakobsweg von Basel nach Avallon gepilgert und möchte hier einige Tipps weitergeben.

Ich habe in folgenden Unterkünften übernachtet (mindestens ein/zwei Tage vor der Ankunft reservieren):
[/list]

Zum Jakobsweg:
Im Elsass und der Franche-Comté ist der Jakobsweg gut begehbar. In der Franche-Comté ist er zudem so gut markiert, dass kein Führer oder Karte erforderlich ist. Im Burgund ist der Weg weniger stark frequentiert. Gerade bei Wegstücken, die durch einen Wald führen, ist es ratsam, zuvor auf Google Maps zu kontrollieren, ob tatsächlich ein Feldweg durch den Wald führt. So ist z.B. der Weg nach Bourberain total zugewachsen und voller Zecken! Nach dieser Erfahrung habe ich Wälder ohne gute Wege vermieden und bin an solchen Stellen auf Landstrassen ausgewichen.

Zu Lebensmitteln und Wasser:
Es ist erforderlich, gut abzuklären, wo es Lebensmittelgeschäfte (Supermarché oder Epicerie) gibt. Ich habe immer folgende Vorräte dabei gehabt:
[/list]
Auch gut geeignet ist Thonsalat in Büchsen, z.B. als Notvorrat fürs Abendessen. Es lohnt sich, an grösseren Orten in den Supermärkten genügend einzukaufen. Mit Hilfe von Google und Google-Maps lassen sich zudem die Epiceries und Boulangeries in den kleinen Orten ausfindig machen. Es kommt aber auch vor, dass die im Internet noch zu finden sind, in Realität aber nicht mehr existieren. Daher empfiehlt es sich, auch bei den Gastgebern nachzufragen :)

Zur Etappenplanung:
Ich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht, am Anfang kleine Etappen zu machen. Für mich bedeutet dies 15 bis maximal 20 Km. So kann sich der Körper an die Belastung gewöhnen. Nach einer Woche habe ich dann auf 20 bis 27 Km gesteigert. Ab und an einen Ruhetag einzulegen schadet auch nicht... (Ich habe nach 13 Tagen einen Tag Pause gemacht).

Viel Spass auf dem Chemin de Compostelle ;D
Titel: Re: Tipps zum Jakobsweg von Basel nach Avallon (Vézelay)
Beitrag von: Pilger Franz am August 31, 2016, 10:15:03 Vormittag
Zitat
Chanceaux: Chambres d'hôtes Domi.No; Da das Foyer Rural (03 80 35 02 70) belegt war, wich ich auf das Chambre d'hôte aus. Ich sage nur: um jeden Preis vermeiden (In der Küche spazieren Mäuse über die Lebensmittel; der Gastgeber ist ein Messie).
Hihi, danke für diesen Tipp!! Da geh ich dann lieber ins Foyer Rural...
Im OUTDOOR-Führer von M. Schnelle (2014) steht ein ChdH Dominique Langereau - ist er das?

Im OUTDOOR-Führer, macht der Weg von Til-Chatel bzw. Marcilly-sur-Tille nach Tarsul einen ziemlich großen Umweg über Villey-sur-Tille und Luxerois. Was ist der Grund dafür?

BC
Franz
Titel: Re: Tipps zum Jakobsweg von Basel nach Avallon (Vézelay)
Beitrag von: pellegrina am September 02, 2016, 22:46:42 Nachmittag
Danke für die Tipps, sie kommen wie gerufen! Bin dieses Jahr bis Gy gekommen und plane schon voller Vorfreude das nächste Jahr.
Aber was das Wasser angeht, so nehme ich immer nur 1 Liter mit, aus Gewichtsgründen, und frage unterwegs, zur Not an Häusern, ob man mir die Flasche auffüllt. Ich bin noch nie abgewiesen oder unfreundlich behandelt worden.
Titel: Re: Tipps zum Jakobsweg von Basel nach Avallon (Vézelay)
Beitrag von: Cocopooh am September 04, 2016, 14:59:45 Nachmittag
Hihi, danke für diesen Tipp!! Da geh ich dann lieber ins Foyer Rural...
Im OUTDOOR-Führer von M. Schnelle (2014) steht ein ChdH Dominique Langereau - ist er das?

Im OUTDOOR-Führer, macht der Weg von Til-Chatel bzw. Marcilly-sur-Tille nach Tarsul einen ziemlich großen Umweg über Villey-sur-Tille und Luxerois. Was ist der Grund dafür?

BC
Franz

Ja, der Gastgeber des genannten Chambre d'hôte ist Dominique Langereau...

Ich bin von Til-Châtel via Is-sur-Tille, Dienay und Saulx-le-Duc nach Tarsul gegangen. Ich glaube, der Umweg via Villey-sur-Tille ist einfach eine Weg-Alternative. Einen Grund dafür ist mir weder bekannt noch aufgefallen.

LG
Titel: Re: Tipps zum Jakobsweg von Basel nach Avallon (Vézelay)
Beitrag von: pellegrina am September 04, 2016, 15:17:05 Nachmittag
Hallo noch mal!

Gibt es eigentlich noch einen anderen Führer als den von Outdoor für die Strecke von Gy nach Vézelay? Und wie zuverlässig ist der Outdoor-Führer?
Herzliche Grüße von Pellegrina

Edit: Oh, da hätte ich besser erst mal selbst im Forum gesucht. Hab gleich was gefunden, nämlich den Führer von Burkhardt/Bahmüller: Der Jakobsweg vom Hochrhein bis Vézelay: Waldshut – Basel – Héricourt – Gy – Vézelay

Na, dann kann ich meine Frage gleich erweitern: Kennt jemand beide Bücher, und wenn ja, welches ist besonders empfehlenswert?
Titel: Re: Tipps zum Jakobsweg von Basel nach Avallon (Vézelay)
Beitrag von: SanchoPansa am September 04, 2016, 21:24:27 Nachmittag
Ich glaube, der Umweg via Villey-sur-Tille ist einfach eine Weg-Alternative. Einen Grund dafür ist mir weder bekannt noch aufgefallen.

In Villey-sur-Tille hätte man natürlich die Gelegenheit, die sehr nette und zuvorkommende Gastfreundschaft des Ehepaars Del Vecchio zu genießen :) siehe hier (http://pilgerforum.de/forum/index.php/topic,4638.msg144960.html#msg144960). Ob das den Umweg lohnt, muss jeder selbst entscheiden...

Sancho
Titel: Re: Tipps zum Jakobsweg von Basel nach Avallon (Vézelay)
Beitrag von: Pilger Franz am September 08, 2016, 11:43:37 Vormittag
Zitat
Ich bin von Til-Châtel via Is-sur-Tille, Dienay und Saulx-le-Duc nach Tarsul gegangen. Ich glaube, der Umweg via Villey-sur-Tille ist einfach eine Weg-Alternative. Einen Grund dafür ist mir weder bekannt noch aufgefallen.

Auf der Landkarte gibt es einen direkten Weg nach Tarsul wohl nur auf der Landstraße. Der 'Umweg' geht nach OUTDOOR viel abseits von Straßen. Der von Sancho empfohlene Accueil jacquaire dürfte den Ausschlag geben :-)

BC
Franz
Titel: Re: Tipps zum Jakobsweg von Basel nach Avallon (Vézelay)
Beitrag von: Pilger Franz am September 26, 2016, 20:07:34 Nachmittag
Zitat
Umweg via Villey-sur-Tille

Im September 2016 wurde mir gesagt, dass der JW über Villey-sur-Tille gesperrt, die beiden Unterkünfte in Crecey- und Villey-sur-Tille deshalb geschlossen seien. Der verkürzte JW von Is-sur-Tille über Saulx nach Tarsul sei markiert. Ich kenne den verkürzten JW nicht, da ich ab Is mit dem Bus nach Malloy gefahren bin.
Also vorher in den Unterkünften anrufen, um sicher zu gehen.
BC
Titel: Re: Tipps zum Jakobsweg von Basel nach Avallon (Vézelay)
Beitrag von: Pilger Franz am September 29, 2016, 23:17:30 Nachmittag
Hallo,

ich bin im Sept. 2016 den Jakobsweg von Besançon TGV nach Choye und weiter nach Vézelay gepilgert und möchte hier einige Tipps – zusätzlich zum Pilgerbericht von cocopooh http://pilgerforum.de/forum/index.php/topic,17282.msg192095.html#msg192095 - weitergeben.

Zur Wegmarkierung: Ein Führer bzw. GPS ist m. E. unerlässlich. Die Muschelausrichtung ist eher zufällig und erinnerte mich an vielen Stellen an die kaputte Uhr, die zweimal täglich die richtige Zeit anzeigt. In Burgund sind die Muschelschildchen recht knapp und manchmal kryptisch verteilt (i. d. R. weit vor den Abbiegungen) und meist 3-4 m hoch angebracht. Mitunter fehlen sie auch: An mindestens drei Stellen, wo man unbedingt abbiegen musste, fehlte jegliche Kennzeichnung.
Als Lebensmittel für alle Fälle hatte ich 150g Couscous + Würzwürfel dabei. Heißes Wasser drauf - in 5 Minuten fertig zum Essen.

Ich habe in folgenden Unterkünften übernachtet (möglichst vor der Ankunft reserviert):

•   Choye: Chambre d’Hötes  (03 84 32 86 85); EZ 50€ inkl. Frühstück. Sauberes, ruhiges Zimmer; Wifi; nette Gastgeber, sehr zu empfehlen; Wifi. nachträgl.: Im Dorf gibt es – entgegen allen Auskünften – ein Dépot de pain (unterhalb der Kirche) mit weiteren Grundnahrungsmitteln.

•   Gray: Hotel Fer de Cheval, (03 84 65 32 55) nahe der Saône-Brücke; liegt zwar direkt an der stark befahrenen Hauptstraße, die Zimmer (‚calme‘) gehen zum Fluss raus; 42€ + Frühstück 7,50€. Wifi; Sauber, ordentlich, ruhig; zu empfehlen

   nachträgl.: In Nantilly gibt es jetzt ein recht nobles Café + Restaurant im Schlosspark, Zimmer auch - nicht billig. Freundliche Bedienung. Vor dem Ort links zum Chateau abbiegen; nach dem Besuch am Tor rechts herum, dann kommt man nach ca. 200 m wieder auf den JW.

•   St.-Seine-sur-Vingeanne: Château de Rosières (03 80 75 96 24); Chambre d’Hôtes (die Gîte war wegen Renovierung geschlossen) 50€ inkl. Frühstück Sauberes Zimmer mit sehr netten Gastgebern. Wifi; sehr charmantes Schloss mit großem Garten; sehr zu empfehlen

•   Man sagte mir in Til-Châtel (Chambre d’Hôtes war belegt, ‚complet‘), dass der JW über Crécey-sur-Tille/Villey-sur-Tille: gesperrt und die dortigen Unterkünfte geschlossen seien. Mit dem Bus vom Bhf Marcilly/Is-sur-Tille nach Moloy gefahren: M. François Roussel (03 80 75 13 53) empfängt Pilger, beherbergt sie bzw. besorgt ein Chambre d'Hôtes. Ich bezahlte 35€ im altehrwürdigen Haus nebenan für Ü/F und Abendessen. Wifi; sauberes, kleines Zimmer; empfehlenswert; nette Gastgeberin, Raucherin, man darf dort im Wohnzimmer rauchen.

•   Chanceaux: Foyer Rural (03 80 35 02 70) 25€ Ü/F, Mehrbettzimmer, ich war der einzige Gast; Küche; Wifi; sehr zu empfehlen. Im Ort gibt es nebenan eine Bäckerei + Epicerie sowie ein Bar-Tabac (scheint demnächst zu schließen). Sonntagabend kommt der fliegende Pizzabäcker vorbei, hat auch Bier+Wein, 18-20h, am Kriegerdenkmal

•   Flavigny-sur-Ozerain: Chambre d'hôtes Couvent de Castafours (an der Kirche; 03 80 96 24 92); Mme Lemoine ist Britin, sprich gut Französisch; 58€ mit Frühstück; schönes, sauberes Zimmer mit Talblick, ruhig, Wifi; sehr nette Gastgeberin. Sehr zu empfehlen. Die Epicerie mit Café und Snacks ist gleich nebenan.

•   nachträgl.: Saint-Euphrône: Mme Edith Vachez, 28 rue de Marigny (gleich am Ortseingang in der ersten Kurve)  (06 09 24 70 29 - sie spricht auch etwas Deutsch) freut sich auf vorbeiziehende Pilger und lädt sie zum Kaffee ein. Vorher anrufen! Ab 2017 will sie auch eine Übernachtungsmöglichkeit anbieten.

•   Semur-en-Auxois: Chambres d'hôtes La Tour Margot, Route de Paris 58 (03 80 97 02 00); liegt ca. 1 km außerhalb der Altstadt, 45€ +5€ für Frühstück; sauberes Zimmer mit Dachschrägfenster; sehr nette Gastgeberin. Zu empfehlen. Wifi auf Anfrage, da Nebenhaus

•   nachträgl.: Vieux-Chateau: M. Simonet vermietet kein ChdH mehr.- Das ChdH La Vigne du Pont (03 80 96 32 23) leitet Pilger an eine private Pilgerunterkunft (im Haus gegenüber) weiter, wenn es selbst voll belegt ist.

•   Sauvigny-le-Beuréal: (von Toucheboeuf aus ca. 3km vom Weg entfernt): Chambres d'Hôtes Ferme de la Forlonge (06 34 01 30 39); Wifi;50€ inkl. Frühstück, sauberes Zimmer mit netter Gastgeberin. Sehr zu empfehlen

•   nachträgl.: Cussey-les-Forges: Dort gibt es tatsächlich noch eine Bäckerei, ein Bar-Tabac und am Ortsende ein leckeres Restaurant.

•   Avallon: Hotel Les Capucins (03 86 34 06 52); Ü 63€ + F 9€; Wifi; liegt nach der Altstadt in der Straße zum Bahnhof, ruhig; Frühstück sehr reichlich. Sehr zu empfehlen

•   Vézelay: Hotel Le Compostelle (03 86 33 28 63); Ü 58€ + F 6,50€; Dachgeschoss/Mansarde, die besseren Zimmer kosten +4€ und +10€ mehr; Wifi; Frühstück sehr reichlich; das Hotel liegt zwar nahe der Durchgangsstraße, die Lkws hört man aber kaum; zu empfehlen