Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Frankreich / Re: Via Lemovicensis
« Letzter Beitrag von Nobi am Heute um 18:21:01 »
Hallo Pilgerfreunde,
bin ja auf dem Weg durch Frankreich jetzt in der Dordogne angekommen (in 2018 von La Coquille aus )
Ich werde wahrscheinlich bis Captieux kommen (oder ein paar km plus)
Bis jetzt bin ich jedes mal mit dem Zug über Paris nach Köln zurück gekommen, jetzt bietet sich aber ein Flug von Bordeaux nach Düsseldorf an.

Hat hier jemand Erfahrung mit dem französischen Billigflieger "HOP"

Für 50,-€ bzw. 70,-€ bietet der Flüge an 
2
Camino Frances / Re: Welche Abschnitte mit MTB unbefahrbar ?
« Letzter Beitrag von Annalena44 am Heute um 18:15:01 »
Es gibt genug MBler, die das tun. Also ist es offensichtlich möglich. Die Frage ist eher, ob das sinnvoll ist. Wenn der Weg eng begangen ist und zu schmal, um rücksichtsvoll überholen zu können, würde ich es lassen. Besonders originell fand ich es, wenn Straße und Fußweg direkt nebeneinander liegen, dabei die Straße praktisch autofrei. Warum muss man dann Pilger-Slalom fahren?

Herbergen, die keine Radfahrer aufnehmen? Würde mich wundern. Da übernachten sogar ganze Rennradler-Gruppen mit Begleitfahrzeug. Kann sein, dass die erst später aufgenommen werden. Die Radfahrer haben aber sowieso einen anderen Rhythmus als die Fußgänger und fahren länger. Außerdem ist es für einen Radfahrer kein Problem, einen Ort weiter zu fahren, wenn es mal überfüllt ist. Aus dem Grund überschlagen die Radfahrer, wenn sie rücksichtsvoll sind, die sehr kleinen Herbergen.

Eigentlich gibt es nichts, was gegen eine friedliche Koexistenz spricht.
3
Mitpilger/innen gesucht / Re: Camino Primitivo im Mai 2018
« Letzter Beitrag von Pooh_der_Bär am Heute um 17:47:14 »
Hallo Namensvetter,

hier ist mein Weg. Ab Lugo bin ich die Variante über Friol gegangen. Der Weg ist länger. Du kommst erst in Arzua auf den CF.
Die Kennzeichnung mit grünen Pfeilen war damals nicht besonders gut. Daher ging ich nach der Beschriebung des Outdoors. Italienische Mitpilger hatten eine Beschreibung, die den mit den grünen Pfielen gezeichneten Weg aufzeigte.
Es gibt wohl in der Zwischenzeit bestimmt mehr Herbergen als damals.

   Camino Primitivo       vom 29.05. Bis 14.06.2012                     
                              
31.5      Oviedo   San Juan de Villapanada   28,6         öffentliche Herberge         
1.6      San Juan de Villapanada   Bodenaya   26,3         Alejandros Herberge         
2.6      Bodenaya   Borres   29,2         einfache öffentliche Herberge         da nicht übernachten,  sonder im Ort davor in der Herberge Casa Herminina
3.6      Borres   Berducedo   24,9         private Herberge Camin Antiguo         
4.6      Berducedo   Castros   24,6         Jugendherberge von Castros         
5.6      Castros   Padrón   20,8         öffentliche Herberge         
6.6      Padrón   Cávado-Baleira   22,9         Hotel         
7.6      Cávado-Baleira   Lugo   29,8         öffentliche Herberge         
8.6      Lugo   Friol   30,1         Pension Benigo         
9.6      Friol   Sobrado dos Monxes   25,9         Klosterherberge         
10.6      Sobrado dos Monxes   Arzúa   21,6         Via Lactea, privat         
11.6      Arzúa   Pedrouzo   21,6         O Burgo, privat         
12.6      Pedrouzo   Santiago de Compostela   25,2                  

Für mich auffallende Wegstrecken:
Hospitalia Route - nach dem Wetter fragen
der Weg zum Stausee vor Grandas de Salime
nach Lugo entlang dem Flüsschen Mera zur Boveda (sehenswert)

 Wenn du ausreichend Zeit hast, schaue dir mit Ruhe Oviedo an. Ich kam damals nach 18.00 Uhr an und blieb 2 Nächte.

Viel Spaß
Winfried
4
Bücher / Re: Allein zu zweit - ein Schmetterling auf dem Jakobsweg
« Letzter Beitrag von MichaelWeiss am Heute um 17:05:42 »
Liebe Annkatrin,

danke für Deine Anfrage. Irgendwann möchte ich schon, dass das Buch nicht nur über Amazon erhältlich ist. Da bin ich gerade dabei, den besten Weg für das Buch zu finden.

Zum Start des Buches hatte ich mich beim KDP-Select-Programm von Amazon angemeldet, um die Bekanntheit des Buches zu steigern. Solange ich bei diesem Programm teilnehme, darf ich es nicht auf anderen eBook-Plattformen anbieten.

Mit der Möglichkeit bei tolino-media habe ich mich ehrlicherweise auch bisher noch nicht auseinandergesetzt, aber ich schaue mir das gerne an. Es tut mir leid, dass ich Dir noch keine festes Datum geben kann :-|

Liebe Grüße,
Micha
5
Hallo

Es gibt sowas schon länger bei der Jakobusgesellschaft von Würzburg, wo auch jeder kostenlos anrufen kann und auch Antworten auf Mails bekommt.

http://www.jakobus-franken.de/pilgerberater.html

Der Vorteil ist hier allerdings, dass man da bei der Telefonberatung nicht auf eine bestimmtes Zeitfenster eingeschränkt ist und eigentlich fast immer anrufen kann und auch jemanden ans Telefon bekommt.

BC

Raimund
6
Ausrüstung / Re: leichte Wander-/Sportschuhe "Hallux Vulgus" kompatibel?
« Letzter Beitrag von Kruemel am Heute um 15:58:32 »
Hallo Günter,

ich bin jetzt etwas verwirrt, aber die Schuhe die du verlinkt hast sind Frauensandalen. Aber sei es wie es sei. Ich finde die Sandalen insbesondere für Halluxprobleme nicht sooo gut, da sie in dem problematischen Bereich nicht so gut nachgeben wie die von mir verlinkten Sandalen von Keen (gibts auch für Männer und Frauen).
Wie ich schon schrieb, wenn keine Umknickprobleme im Sprunggelenk vorliegen reichen Sandalen insbesondere für den CF im Mai völlig aus. Da würde ich meine Füße nicht in geschlossene Schuhe quetschen.

Selbst in Nepal habe ich etliche mit Sandalen gesehen - von Portern und Guides will ich mal gar nicht reden. Was die teilweise an den Füßen hatten ??? und auch sie sind überall hingekommen und das auch noch schneller als wir und immer gut gelaunt. Gesund ist das natürlich auf Dauer sicher nicht gewesen. Aber der CF ist überwiegend kein schwieriges Gelände und durchaus sandalentauglich.

Gruß Stephan
7
Schnatterecke / Re: Mein Flug zum Camino ist gebucht
« Letzter Beitrag von Mikado am Heute um 15:19:42 »
Ich habe mit meiner Wahl der frühen Buchung kein Problem. ;-) Der Preis ist für mich ok und was soll groß passieren? Ich habe keinen engen Zeitplan, die Weiterfahrt nach Bayonne ist noch nicht gebucht oder geplant.

Mach Dir nicht so viele Gedanken, es wird schon klappen und sollte der Flug gestrichen werden, das ist kein Beinbruch, dann nehme ich halt einen anderen Flug. ;-)

Viele Grüße
Petra
8
Bücher / Re: Allein zu zweit - ein Schmetterling auf dem Jakobsweg
« Letzter Beitrag von Annkatrin am Heute um 14:21:47 »
Lieber Micha,
mich interessiert, ob es dabei bleibt, dass es das e-book nur bei amazon gibt. Ich lese mit Tolino, der wird von allen Buchhändlern beliefert, nur nicht von amazon.
Die Leseprobe war schon sehr vielversprechend.

Annkatrin
9
Bücher / Re: Allein zu zweit - ein Schmetterling auf dem Jakobsweg
« Letzter Beitrag von MichaelWeiss am Heute um 13:42:01 »
Hallo Günther,

vielen Dank für´s Lesen und das nette Feedback! Es freut mich, dass Dir das Buch gefallen hat! :-)

Liebe Grüße,
Micha
10
Sonstige Pilgerwege in Spanien / Re: Ruta de la Lana ab Cuenca
« Letzter Beitrag von Gertrudis am Heute um 13:17:20 »
Hola,

lange habt Ihr nichts mehr gehört von der "Ruta de la Lana", aber inzwischen gehts (gemächlich langsam, aber stetig...) weiter mit dem Berichten.
Vielleicht hat ja jemand Lust auf bunte Sommerbilder oder interessiert sich für einen garantiert nicht überlaufenen Weg... dann schaut doch einfach ab und zu mal wieder rein in meinen Blog ;-)

Gertrudis
Seiten: [1] 2 3 ... 10