Autor Thema: Franziskusweg  (Gelesen 25294 mal)

melkos

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Franziskusweg
« am: Juli 10, 2012, 12:26:38 Nachmittag »
Hallo Leute.
Ich hab da mal ein paar Fragen und schätze mal, dass ich hier auch antworten darauf finden werde ;)
Ich plane im September meinen Trip von Florenz über Assisi nach Rom. Pilgererfahrung habe ich schon die letzten Jahre gesammelt (3 mal den Jakobsweg, letztes Jahr 1200km innerhalb von 35 Tagen).
Meine Hauptsorge ist bei diesem Weg das liebe Geld :D Wie ich bisher hier gelesen habe, gibt es in Italien nicht so ein gutes/günstiges Herbergsnetz wie in Spanien? Wie teuer sind denn die Lebenserhaltungskosten im allgemeinen?
Sollte es machbar sein täglich durchschnittlich 25km zu laufen und somit die 500km in ca. 20 Tagen zu meistern?
Schonmal vielen Dank für die Antworten ;)
Beste Grüße,
Hans

Max

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 69
Re: Franziskusweg
« Antwort #1 am: Juli 10, 2012, 13:26:23 Nachmittag »
Die Preise für Unterkunft etc sind wesentlich teurer (50€) ich würde ein Zelt mitnehmen oder in den örtlichen Pfarreien nach einem schlafplatz fragen. Die Strecke ist anspruchsvoller ständig rauf und runter. Die via fragicena ist da günstiger ( großes herbergennetz im verhältnis) geht über Florenz Siena nach Rom

Stefan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 551
  • Mein Wunsch: Via Comitis►Pilgerweg nach Jerusalem!
Franziskusweg > teuer?
« Antwort #2 am: Juli 10, 2012, 14:57:40 Nachmittag »
Hallo Hans,

... Ich plane im September meinen Trip von Florenz über Assisi nach Rom. ...
Wie ich bisher hier gelesen habe, gibt es in Italien nicht so ein gutes/günstiges Herbergsnetz wie in Spanien? ...
Sollte es machbar sein täglich durchschnittlich 25km zu laufen und somit die 500km in ca. 20 Tagen zu meistern? ...

auf der Via Francigena findest Du ein gutes Herbergsnetz, sowohl was die Preise betrifft, als auch die Tagesetappen. Leider ist dies beim Franziskusweg (noch) nicht der Fall, allerdings kannst Du dort dein Glück bei Pfarrhäusern probieren.
Ich selber war auf der Via Francigena di San Francesco mit dem Zelt unterwegs.

Warum sollten durchschnittlich 25 Km pro Tag nicht möglich sein, der Weg an sich ist nicht so schwierig?

Stefan :-)
Wo Glaube ist, ist auch Hoffnung, und wo Hoffnung ist, geschehen auch Wunder!

melkos

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Franziskusweg
« Antwort #3 am: Juli 10, 2012, 17:21:50 Nachmittag »
Das ging ja schnell mit den ersten Antworten. Ich seh schon, hier bin ich richtig aufgehoben ;)
In einer Gruppe auf Facebook hat man mir gesagt, dass die Strecke in 21 Tagen nicht möglich sei.
Ein Zelt werden wir vermutlich mitnehmen. Der Tipp mit den Pfarrhäusern ist gut, aber verfügen diese
über duschen oder kochgelegenheiten? Auf meinen ganzen Jakobswegsaufenthalten hab ich gelernt
viel Geld durch selbst kochen zu sparen und wollte das dann natürlich hier auch so anwenden ;)

Stefan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 551
  • Mein Wunsch: Via Comitis►Pilgerweg nach Jerusalem!
Franziskusweg > 'alles' ist möglich?
« Antwort #4 am: Juli 10, 2012, 18:40:56 Nachmittag »
@ Hans

... In einer Gruppe auf Facebook hat man mir gesagt, dass die Strecke in 21 Tagen nicht möglich sei. ...
... Der Tipp mit den Pfarrhäusern ist gut, aber verfügen diese über duschen oder kochgelegenheiten? ...

war das die "slow down"-Gruppe? ;-) :-D

Es kommt auch auf deine eigenen Interessen an, willst Du den Weg 'nur' laufen um in Rom anzukommen oder möchtest Du die Wirkungsstätten des hl. Franziskus (intensiv) kennen lernen?

Also ich selber habe auf den Pilgerwegen sehr niedrige Ansprüche, deshalb begnüge ich mich auch mal nur mit einem Bett "ohne alles", d.h. geduscht wird im Freien mit dem Gartenschlauch und das 'kalte' Essen besorge ich mir im Supermarkt.

Es gäbe natürlich auch noch die Möglichkeit des CouchSurfing etc..

Darf ich fragen wie viele Tage Du insgesamt für den Weg nach Rom Zeit hast?

Stefan :-)
Wo Glaube ist, ist auch Hoffnung, und wo Hoffnung ist, geschehen auch Wunder!

melkos

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Franziskusweg
« Antwort #5 am: Juli 10, 2012, 19:44:04 Nachmittag »
@Stefan

In der Gruppe antwortet erstmal niemand tagelang und dann sind alle entsetzt wenn man nicht nur 10km am Tag laufen will :D furchtbar

Also, mit Religion hab ich nicht viel am Hut. Aber auf dem Jakobsweg hab ich gelernt, dass manche Orte dennoch eine gewisse "Energie" haben und diese ist einfach unbeschreiblich ;)
Ich laufe nicht nur um zu laufen :D sondern für mich ist es eher so eine Art selbst kennenlernen, hier gehört glaub das beliebte Wort "Selbstfindung" hin :D
Meine Ansprüche sind, was duschen und essen angeht, auch nicht sonderlich hoch, ein gartenschlauch würde mich auch schon reichen, hauptsache hin und wieder etwas reinigen damit ich nicht schon von weitem zu riechen bin :D

Also ich bin mit meinem Kollegen heute nochmal alles durchgegangen und wir starten in Forli und haben von dort dann 21 Tage Zeit.

Stefan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 551
  • Mein Wunsch: Via Comitis►Pilgerweg nach Jerusalem!
Franziskusweg >ab Forli!
« Antwort #6 am: Juli 10, 2012, 20:22:02 Nachmittag »
@ Hans

... und wir starten in Forli und haben von dort dann 21 Tage Zeit. ...

ab Forli? :-D

Nach dem ich in 2007 die Apenninen bereits von Bologna nach Florenz überquerte, habe ich mich in 2008 für den Weg über Forli entschieden und dann beim Monastero di Camaldoli den Franziskusweg erreicht.

Ein Ort der besonderen 'Energie' ist (für mich!) das Santuario della Verna, ich habe dort zwei Nächte verbracht! :-D

Nochmals zu der Frage ob der Weg in 21 Tagen 'machbar' ist, ich würde sagen ja, wobei ich nebenbei noch einen kleinen Abstecher nach Norcia unternommen habe, zum Geburtsort des hl. Benedikt von Nursia, mit anderen Worten ich habe den Weg intensiv erlebt! ;-)

Stefan :-)
Wo Glaube ist, ist auch Hoffnung, und wo Hoffnung ist, geschehen auch Wunder!

melkos

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Franziskusweg
« Antwort #7 am: Juli 10, 2012, 23:37:22 Nachmittag »
Endlich mal eine klare Antwort :D ich sehe schon, hier in dem Forum bin ich richtig aufgehoben :D vielen dank dafür ;)

tomatenheiner

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 15
Re: Franziskusweg
« Antwort #8 am: August 05, 2012, 15:34:30 Nachmittag »
Hallo,
ich bin den Franziskusweg 2010 ab Ende März gelaufen. Das Wetter war so weit OK, aber massive Probleme hatte ich wenigstens zu dieser Zeit mit Unterkünften. Es gibt einfach wenige, und die wenigen waren dann 1 Woche vor Ostern meist zu; Privatunterkünfte meist nicht vorhanden und Hotels teuer. Zelten insoweit wohl keine schlechte Idee.
Landschaftlich war der Weg sehr schön, aber Beschilderung und Profil der Strecke eine Challenge.
Trotzdem in 20 Tagen machbar.
Uwe

Stefan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 551
  • Mein Wunsch: Via Comitis►Pilgerweg nach Jerusalem!
Franziskusweg > Unterkünfte?
« Antwort #9 am: August 05, 2012, 18:21:35 Nachmittag »
Hallo Uwe,

... aber massive Probleme hatte ich wenigstens zu dieser Zeit mit Unterkünften. Es gibt einfach wenige, und die wenigen waren dann 1 Woche vor Ostern meist zu; Privatunterkünfte meist nicht vorhanden und Hotels teuer. Zelten insoweit wohl keine schlechte Idee. ...

hattest Du es auch mal bei den Pfarrhäusern probiert?

Stefan :-)
Wo Glaube ist, ist auch Hoffnung, und wo Hoffnung ist, geschehen auch Wunder!

Pilgerfred

  • Gast
Re: Franziskusweg
« Antwort #10 am: August 05, 2012, 21:01:43 Nachmittag »
Mit dem Zelt geht es wohl, wenn man bereit ist, illegal wild zu zelten (ohne Wasserschlauch). Auch ist es zu zweit dann nicht so einsam. Hotels und Pensionen für eine Person 50-70,- €, zu zweit günstiger.

Gut finde ich den Pilgerführer von Simone und Anton Ochsenkühn: Leben atmen - Wegbeschreibung; Der Pilgerweg für alle Sinne von Florenz über Assisi nach Rom [Spiralbindung]

Weitere Bücher zum Franziskusweg auf meiner Website: http://www.sutterer.net/openfred/franziskusweg/index.html

Und eine Routenplanung: http://www.sutterer.net/openfred/franziskusweg/2012/index.html

Ich will's 2013 probieren und bin gespannt auf Deine Erfahrungen. Hier im Forum gibt es viele Beiträge zum Thema "Franziskusweg". Einfach bei "Suche" eingeben...

Pace et bene!

Pilgerfred

P.S. Ach ja, das auch noch: 16.221 Höhenmeter rauf und 16.041 Höhenmeter runter. Kannst Dir ausrechen, was das bei 20 Tagen pro Tag bedeutet ;-)
« Letzte Änderung: August 05, 2012, 23:08:14 Nachmittag von Pilgerfred »

tomatenheiner

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 15
Re: Franziskusweg
« Antwort #11 am: August 16, 2012, 12:12:48 Nachmittag »
Hallo,
Pfarrhäuser bin ich nicht angelaufen. Wäre evtl eine gute Idee gewesen. Allerdings war es frappierend, wie schlecht man mit Englisch weiter kam. Aber wahrscheinlich hat man das woanders auch, außer auf dem Frances vielleicht.
Insgesamt war mir das Ganze dann einfach zu beschwerlich: die schlechte Beschilderung (es sei denn, es hat sich seit 2010 verbessert), die Unterkunftsituation, die Höhenmeter und die Preise.
Uwe

Stefan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 551
  • Mein Wunsch: Via Comitis►Pilgerweg nach Jerusalem!
Franziskusweg > ups?
« Antwort #12 am: August 16, 2012, 17:32:01 Nachmittag »
... Insgesamt war mir das Ganze dann einfach zu beschwerlich: die schlechte Beschilderung (es sei denn, es hat sich seit 2010 verbessert), die Unterkunftsituation, die Höhenmeter und die Preise. ...

also damit niemand von der Via Francigena di San Francesco/Cammino di Francesco abgeschreckt wird, ich war im Jahre 2008 mit dem kleinen gelben unterwegs und die Wegfindung war kein Problem! :-D

Stefan :-)
Wo Glaube ist, ist auch Hoffnung, und wo Hoffnung ist, geschehen auch Wunder!

Pilgerfred

  • Gast
Re: Franziskusweg
« Antwort #13 am: August 16, 2012, 23:46:44 Nachmittag »
Für den Cammino di Francesco gibt es die GPS-Daten für den kompletten Pilgerweg von Florenz nach Rom in 30 Tagesetappen beim amac-buch Verlag für 34,95 €

http://www.amac-buch.de/epages/15188806.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/15188806/Categories/eBooks_und_Downloads/GPS

Außerdem den dazugehörenden Pilgerführer: http://www.amac-buch.de/epages/15188806.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/15188806/Products/Buch-12

Das soll natürlich keine Werbung sein, bin selbst nur Kunde im Onlineshop der Ochsenkühns...

Pilgerfred

Stefan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 551
  • Mein Wunsch: Via Comitis►Pilgerweg nach Jerusalem!
Franziskusweg > letzte Etappe nach Rom?
« Antwort #14 am: August 17, 2012, 15:05:56 Nachmittag »
Hallo Fred,

Für den Cammino di Francesco gibt es die GPS-Daten für den kompletten Pilgerweg von Florenz nach Rom in 30 Tagesetappen beim amac-buch Verlag ...

hast Du also künftiger Cammino di Francesco-MOD ;-) genauere Informationen zur letzten Etappe nach Rom?

Bisher war immer die Empfehlung mit dem Bus ins Stadtzentrum von Rom zu fahren. (dies habe ich natürlich als 'echter Pilger' nicht gemacht! :-D)

Anscheinend ist mittlerweile die letzte Etappe nach Rom gangbar gemacht worden und kann zu Fuss absolviert werden.

Übrigens, Du solltest dich beeilen: "... Noch ist der Franziskusweg für Pilger ein Geheimtipp. ... Doch die Zahl der Pilger wächst, sie verdoppelt sich von Jahr zu Jahr. ..."

Gruss

Stefan :-)
Wo Glaube ist, ist auch Hoffnung, und wo Hoffnung ist, geschehen auch Wunder!